Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Mit Muffins und Stofftieren Geld verdienen
Wirtschaft 10 20.04.2018 Aus unserem online-Archiv

Mit Muffins und Stofftieren Geld verdienen

Insgesamt haben mehr als 200 Schüler am Wettbewerb „My First Enterprise“ teilgenommen. 16 Gruppen haben es bis in die Endrunde des Auswahlverfahrens geschafft. Die Teams, die die ersten drei Plätze eingenommen
haben, wurden mit Bongo-Erlebnisgutscheinen und Kinokarten belohnt.

Mit Muffins und Stofftieren Geld verdienen

Insgesamt haben mehr als 200 Schüler am Wettbewerb „My First Enterprise“ teilgenommen. 16 Gruppen haben es bis in die Endrunde des Auswahlverfahrens geschafft. Die Teams, die die ersten drei Plätze eingenommen
haben, wurden mit Bongo-Erlebnisgutscheinen und Kinokarten belohnt.
Foto: Caroline Martin
Wirtschaft 10 20.04.2018 Aus unserem online-Archiv

Mit Muffins und Stofftieren Geld verdienen

Mara BILO
Mara BILO
Eine Initiative der Jonk Entrepreneuren lehrt junge Menschen aus eigener Kraft, ihr Kapital zu vermehren.

Jungunternehmer werden in Luxemburg gefördert – insbesondere durch das Programm „My First Enterprise“. Am Donnerstagabend fand die Preisverleihung dieses Wettbewerbes statt, in dem der Unternehmergeist von jungen Menschen im Vordergrund steht.

Die Initiative „My First Enterprise“ – also „Mein erstes Unternehmen“ – wurde in diesem Jahr von der Vereinigung Jonk Entrepreneuren gestartet. Insgesamt haben sich 49 Teams von jeweils drei bis vier Schülern angemeldet. Die Schüler sind zwischen 15 und 16 Jahre alt und besuchen die vierte Klasse der allgemeinen und klassischen Sekundarstufe. Das Prinzip des Wettbewerbs: Jede kleine Gruppe versucht während drei Monaten aus einem Startkapital von 40 Euro, Erträge zu gewinnen. Das können die Schüler durch den Kauf und Verkauf eines Produktes, einer Dienstleistung oder durch eine kleine Produktionstätigkeit vollbringen.

Die Jury bestand aus vier Mitgliedern: Erny Huberty (Enovos), Jérôme Wiwinius (Lalux), Goy Grosbusch (Grosbusch) und Jean-Luc Bermes (BCEE). Sie haben besonders die Originalität der vorgestellten Projekte begrüßt.

Der erste Preis ging an „L.E.S. Muffins“. Laura Diderich, Ece Mutlu und Shamia Islam vom Lycée Aline Mayrisch haben 125 hausgemachte Muffins verkauft und dadurch einen Gewinn von 170 Euro erzielt. Der zweite Preis ging an das „SockiSocks“-Team der Privatschule Marie-Consolatrice. Marcia Figueiredo und Tania Santos kamen auf die Idee, Strümpfen ein zweites Leben zu geben und daraus Stofftiere zu machen. Der dritte Preis ging an die „Black & White Power“-Gruppe vom Lycée Technique in Lallingen. Ana da Veiga, Julie Santos, Letitica Barbosa und Elsan Kozar haben mehr als 100 Muffins auf dem Schulgelände verkauft und dadurch insgesamt 110 Euro eingenommen.