Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Meet Luxembourg 2016: Luxemburgs Kongresstourismus soll weiter wachsen
Wirtschaft 20 01.09.2016

Meet Luxembourg 2016: Luxemburgs Kongresstourismus soll weiter wachsen

Pierre SORLUT
Pierre SORLUT
Noch bis zum 3. September findet im European Convention Center Luxembourg (ECCL) auf Kirchberg die erste Ausgabe des "Meet Luxembourg" statt. Ziel der Messe ist es, den Kongresstourismus in Luxemburg auszubauen.

(miz) - Am Donnerstag startete die erste Ausgabe der "Meet Luxembourg"-Messe im European Convention Center Luxembourg (ECCL) auf Kirchberg.

Bis zum 3. September findet das Business-Event unter der Schirmherrschaft des Wirtschaftsministeriums statt, organisiert wird es von der Gruppe für Kongress- und Geschäftstourismus MICE (Meetings, Incentives, Conferences and Events) gemeinsam mit dem Tourismusverband Luxembourg for Tourism. 

Eingeläutet wurde die Messe von der Staatssekretärin Francine Closener, 200 nationale und internationale Kongressveranstalter nehmen teil.

Am Donnerstag stellten die Teilnehmer von MICE Luxemburg ihre Dienstleistungen anhand von Workshops den nationalen und internationalen Kunden vor.

Ein wichtiger Teil des Wirtschaftssektors

Während ihrer Pressekonferenz unterstrich Francine Closener die Wichtigkeit von Veranstaltungen wie "Meet Luxembourg 2016", um den Kongresstourismus in Luxemburg zu fördern.  Sie hob auch die positiven Effekte des MICE-Sektors auf die luxemburgische Wirtschaft hervor . "Die Entwicklung dieses Bereichs ist für die Regierung eine absolute Priorität," so Closener. Die Ausgaben der Reisenden des Kongresstourismus seien zudem 1,5 Mal höher als bei Reisenden des herkömmlichen Businesstourismus.

Galadinner am Abend mit dem großherzoglichen Paar

Im Rahmen des "Meet Luxembourg 2016" findet am Abend ein Empfang beim großherzoglichen Palast statt, an dem auch Großherzog Henri und Großherzogin Maria Teresa teilnehmen werden. Danach findet ein Galadinner im hauptstädtischen Cercle Cité statt.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die „Vitrine Luxemburgs“
Wie ein Schaufenster zeigt „Luxexpo The Box“ auf Kirchberg, was heimische und überregionale Betriebe zu bieten haben. Die Messe sorgt für Millionenumsätze. Würde ihr aber ein neuer Standort guttun?
Luxexpo,The Box.Spring Break.Foto:Gerry Huberty
MEET2016: La fin du "nation branding"
Le terme "nation branding" sera abandonné en octobre, a indiqué la secrétaire d'Etat à l'Economie, Francine Closener. Mais l'opération de communication pour redorer le blason du pays, au budget de un million d'euros par an se poursuit.
Une opération de promotion du pays remplacera le "nation branding".
Staat greift Geschäftstourismus unter die Arme
60 Prozent aller Hotelübernachtungen sind in Luxemburg auf den Geschäftstourismus zurückzuführen. Um den wirtschaftlichen Impakt weiter zu fördern, baut der Staat nun seine finanziellen Unterstützungen aus.
Jährlich zählt Luxemburg ungefähr 160 000 Aufenthalte, die auf den Geschäftstourismus zurückzuführen sind.
Luxemburg? Nie gehört!
Ob sie ihren Sommerurlaub in der Türkei, in Deutschland oder in Amerika verbrachten – viele Luxemburger machten in den „schönsten Wochen des Jahres“ wieder einmal eine Erfahrung, die am Selbstbewusstsein nagt: Beim Gespräch mit Türken, Deutschen oder Amerikanern merkt man schnell, dass außerhalb der Grenzen des Großherzogtums nur ein verschwindend geringer Teil der Menschen etwas mit dem Begriff Luxemburg anfangen kann.