Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Britische Bauern fürchten um ihre Lebensmittel
Wirtschaft 25.07.2021
Mangel an Fahrern

Britische Bauern fürchten um ihre Lebensmittel

Das Bild leerer Supermarktregale kennen viele Bürger inzwischen aus der Corona-Krise.
Mangel an Fahrern

Britische Bauern fürchten um ihre Lebensmittel

Das Bild leerer Supermarktregale kennen viele Bürger inzwischen aus der Corona-Krise.
Foto: AFP
Wirtschaft 25.07.2021
Mangel an Fahrern

Britische Bauern fürchten um ihre Lebensmittel

Viele Fernfahrer fallen wegen Quarantäne aus. Auch neue Visa-Regeln stellen die Lieferketten vor Probleme. Die Supermarktregale leeren sich.

(dpa) - Der anhaltende Mangel an Lastwagenfahrern in Großbritannien stellt britische Landwirte vor Probleme. Der Mangel sei ein erhebliches Problem für die Branche, sagte der Vize-Präsident der National Farmers Union, Tom Bradshaw, der dpa. „Wir hören von Lieferungen, die gestrichen oder verschoben werden müssen, was bedeutet, dass hochwertige britische Früchte, Salate, Milch und andere Produkte womöglich vernichtet werden müssen.“ In den vergangenen Tagen machten in den sozialen Netzwerken und in den britischen Medien gehäuft Bilder von leeren Supermarktregalen die Runde, da etliche Filialen ihre Bestände nicht wie gewohnt auffüllen konnten.


A shopper walks past an empty fridge in a supermarket in Nine Elms, south London on July 22, 2021. - British supermarkets and suppliers warned today of possible food shortages due to staff self-isolating, as rising coronavirus cases threaten chaos after the government controversially eased all restrictions earlier this week. (Photo by JUSTIN TALLIS / AFP)
Großbritannien gehen durch Quarantäneregeln die Arbeiter aus
Weil Hunderttausende als Kontaktpersonen in Quarantäne geschickt werden, fehlt es in Unternehmen und im öffentlichen Dienst zunehmend an Mitarbeitern.

In den vergangenen Wochen waren viele Fernfahrer ausgefallen, weil sie als Kontakte von Corona-Infizierten oder selbst Erkrankte in Quarantäne gehen mussten. Doch auch neue Visa-Regeln, die seit dem Brexit gelten, stellen die Branche, von der viele andere abhängen, vor Probleme. „Das wird ein immer drängenderes Problem und es muss sich etwas tun“, sagte Bradshaw. So müssten etwa die Fahrprüfungen für Lastwagenfahrer beschleunigt werden oder frühere Fahrer ermutigt werden, den Job wieder aufzunehmen.

Viele EU-Bürger, die vor dem Brexit in der Dienstleistungsbranche arbeiteten, haben in den vergangenen Jahren das Land verlassen, die Pandemie hat diesen Trend beschleunigt. Heute ist es kompliziert und teuer, als EU-Bürger ein Arbeitsvisum im Land zu bekommen.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Trotz Wirtschaftsflaute und Pandemie legten die Preise für Wohnimmobilien 2020 deutlich zu. Laut Eurostat verzeichnet Luxemburg den stärksten Anstieg.
Illustration, Wohnungen, Bauarbeiten, Immo, Immobilien, Foto: Anouk Antony/Luxemburger Wort
Die amerikanische Historikerin und Journalistin Anne Applebaum erklärt, warum liberale Gesellschaften anfällig sind für ein Abdriften in den Autoritarismus.