Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"Luxfresh": So werden luxemburgische Produkte in China vermarktet
Cargolux war im Januar 2015 Co-Founder des Joint Venture „Luxfresh“, das bezweckt, frische und hochwertige Produkte aus Europa auf einer Plattform für elektronischen Handel in Zhengzhou zu verkaufen.

"Luxfresh": So werden luxemburgische Produkte in China vermarktet

(Foto: MDDI)
Cargolux war im Januar 2015 Co-Founder des Joint Venture „Luxfresh“, das bezweckt, frische und hochwertige Produkte aus Europa auf einer Plattform für elektronischen Handel in Zhengzhou zu verkaufen.
Wirtschaft 6 Min. 19.10.2015

"Luxfresh": So werden luxemburgische Produkte in China vermarktet

Wer hätte gedacht, dass man im chinesischen Onlinehandel Milch von Luxlait, Bier von Bofferding oder Weine von der Mosel vorfindet? Das Projekt „LuxFresh“ macht es möglich.

Als der chinesische Aktionär „Henan Civil Aviation and Investment“ (HNCA) vor über einem Jahr 35 Prozent der Anteile von Cargolux erwarb, war klar: Bei den Flugstrecken soll es nicht bleiben. Ziel war es, die Wirtschaft in Chinas drittgrößter Provinz Henan und ihrer Hauptstadt Zhengzhou anzukurbeln. Angefangen beim Handel.

Demnach war die luxemburgische Luftfrachtgesellschaft im Januar 2015 Co-Founder des Joint Venture „Luxfresh“, das bezweckt, frische und hochwertige Produkte aus Europa auf einer Plattform für elektronischen Handel in Zhengzhou zu verkaufen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Amazon gibt das Tempo vor
Acht Monate nach dem Start in Luxemburg baut Amazon sein Angebot „Prime“ sukzessive aus und setzt den einheimischen Handel unter Druck. Doch auch dort wird an Lösungen gefeilt, um dem Online-Riesen das Feld nicht kampflos zu überlassen.