Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Luxemburgs Chancen steigen
Wirtschaft 20.09.2017 Aus unserem online-Archiv
Sitz der EU-Bankenaufsicht

Luxemburgs Chancen steigen

Die EBA hat ihren Sitz in London und muss nach dem Brexit umziehen.
Sitz der EU-Bankenaufsicht

Luxemburgs Chancen steigen

Die EBA hat ihren Sitz in London und muss nach dem Brexit umziehen.
AFP
Wirtschaft 20.09.2017 Aus unserem online-Archiv
Sitz der EU-Bankenaufsicht

Luxemburgs Chancen steigen

Laurent SCHMIT
Laurent SCHMIT
Luxemburg ist im Rennen um den Sitz der Europäischen Bankenaufsicht, die nach dem Brexit umziehen muss. Eine Hürde war die geplante Zusammenlegung der drei EU-Agenturen, die sich um den Finanzmarkt kümmern. Die fällt nun weg.

(dv) - Die EU-Kommission hat am Mittwoch eine Zusammenlegung der Europäischen Bankenaufsicht (EBA) mit weiteren Aufsichtsbehörden ausgeschlossen. "Wir halten am Modell der drei einzelnen Aufsichtsbehörden fest, da es nicht viel Unterstützung für eine Zusammenlegung gibt", sagte der EU-Währungskommissar Valdis Dombrovskis in Brüssel. 

Das Argument der Zusammenlegung wurde in Paris und Berlin genutzt, um die Chance auf den künftigen Sitz der aus Großbritannien wegziehenden EU-Agentur EBA zu erhöhen.  Frankfurt beherbergt die „Europäische Aufsichtsbehörde für das Versicherungswesen und die betriebliche Altersversorgung“ (EIOPA).

In Brüssel wurde über die Zusammenlegung von EBA und EIOPA beraten, was im Zusammenhang des Umzugs der EBA ausschlaggebend sein konnte. Der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble hatte auch schon in Brüssel für diese Idee geworben. Es sei „sehr sinnvoll“ die EBA nach dem EU-Austritt Großbritanniens mit der Versicherungsaufsicht zusammenzulegen, sagte Schäuble im März. Paris, das die „Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde“ (ESMA) beherbergt, wirbt mit einem ähnlichen Argument.

Luxemburg befürchtete, dass eine Zusammenlegung den Wettbewerb um den künftigen Sitz der EBA faktisch neutralisieren würde und das Land somit chancenlos sei. Die Kommission zerstreute diese Sorgen am Mittwoch. 

Die Auswahlentscheidung für den Sitz der EBA soll im November per geheimer Abstimmung im EU-Ministerrat erfolgen. Momentan laufen Verhandlungen zwischen den verschiedenen Kandidaten.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Europäische Bankenaufsicht
Luxemburg konkurriert mit sieben Städten um den künftigen Standort der Bankenaufsichtsbehörde EBA. Die Regierung spricht von guten Argumenten für Luxemburg, doch eine Reform der EU-Behörden könnte zum Problem werden.
Luxemburg will als eine der drei europäischen Hauptstädte seine Chance nutzen.
Europäische Bankenaufsicht
Geht es nach dem Willen der Regierung, bekommt Luxemburg eine weitere EU-Institution: die Europäische Bankenaufsicht. Luxemburg sei die "natürliche Wahl", heißt es in einer Broschüre. Ein Gebäude gibt es auch bereits.
Die EBA hat ihren Sitz in London und muss nach dem Brexit umziehen.