Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Luxemburger Zentralbank: Betty Fontaine legt BCL-Mandat nieder
Nur zwei Jahre lang war Betty Fontaine Mitglied im Rat der BCL.

Luxemburger Zentralbank: Betty Fontaine legt BCL-Mandat nieder

Foto: Gerry Huberty
Nur zwei Jahre lang war Betty Fontaine Mitglied im Rat der BCL.
Wirtschaft 08.10.2014

Luxemburger Zentralbank: Betty Fontaine legt BCL-Mandat nieder

Die einzige Frau hat dem Rat der Zentralbank den Rücken gekehrt. Laut einem Bericht des Wirtschaftsmagazins „PaperJam“ habe die Brauereibesitzerin Betty Fontaine bereits im September ihr Mandat niedergelegt.

(vb) - Die einzige Frau hat dem Rat der Zentralbank den Rücken gekehrt. Laut einem Bericht des Wirtschaftsmagazins „PaperJam“ habe die Brauereibesitzerin Betty Fontaine bereits im September ihr Mandat niedergelegt. Auf die Frage des "Luxemburger Wort" nach den Gründen für ihren Rückzug, sagte sie, sie wolle dazu nichts sagen.

Seither ist ihr Posten im Zentralbankrat unbesetzt. Nun ist es die Aufgabe der Regierung, einen Nachfolger zu nominieren – oder besser gesagt eine Nachfolgerin. Mit Rücksicht auf das Geschlechterverhältnis wäre die Nominierung eines männlichen Kandidaten eine Überraschung.

Betty Fontaine, Chefin der Brauerei Simon in Wiltz, war vor zwei Jahren im Alter von 35 Jahren von der CSV für den Posten nominiert worden.