Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Luxemburger werden beim Bier wählerischer
Hielten die luxemburgischen Biertrinker früher einfach an ihrer gewohnten Pils-Marke fest, so befindet sich der 
Biermarkt heute im Wandel. Die Kunden wollen weiterhin Qualität, sind aber wählerisch.

Luxemburger werden beim Bier wählerischer

Foto: Shutterstock
Hielten die luxemburgischen Biertrinker früher einfach an ihrer gewohnten Pils-Marke fest, so befindet sich der 
Biermarkt heute im Wandel. Die Kunden wollen weiterhin Qualität, sind aber wählerisch.
Wirtschaft 3 Min. 12.07.2018

Luxemburger werden beim Bier wählerischer

Andreas ADAM
Andreas ADAM
Auch wenn die Produktionsmenge der heimischen Braumeister nicht mehr das Niveau früherer Tage erreicht, so haben die Luxemburger dem Bier keineswegs abgeschworen. Die Trinkgewohnheiten haben sich jedoch geändert, und das Angebot ist breiter geworden.

„Die Leute trinken heute im Großherzogtum mit 87 Litern pro Kopf und Jahr weniger Bier als das früher der Fall war, gleichzeitig ist die absolute Zahl der Biertrinker aber gestiegen, sodass der gesamte Bierkonsum in Luxemburg in den letzten Jahren recht stabil geblieben ist“, sagt Mathias Lentz, Präsident der Confédération des brasseries et des brasseurs du Luxembourg (CBBL) im Gespräch mit dem „Luxemburger Wort“.

Zum einen gingen die Luxemburger heute seltener in die Gasthäuser, sei es nun wegen der Preise, wegen polizeilicher Alkoholkontrollen oder weil sie nicht mehr rauchen dürften ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Internationaler Tag des Bieres: Flüssiges Gold
Jedes Jahr am ersten Freitag im August wird das beliebteste alkoholische Getränk der Welt gefeiert. Braumeister Guy Majerus und Biersommelier Sebastian Symolka 
erklären, worauf es beim Bier 
ankommt.
Die Qualität der Zutaten ist beim Bierbrauen ausschlaggebend.
Revolution der Trinkkultur: In der Ruhe liegt das „Craft“
England, Belgien, Deutschland, Dänemark... Die Craft Beer-Welle schwappt durch Europa. Nur an Luxemburg ist der Hype um die abwechslungsreichen Biere aus der Hand kreativer Jungbrauer bislang vorbeigerauscht. Doch Biersommelier Sebastian Symolka will das ändern.
Wohl bekommt's! In Sebastian Symolkas Biershop „Humulus et Fermentum“ findet man eine abwechslungsreiche Auswahl an 64 Craft-Bieren.