Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Luxemburger Unternehmer: Ferd Kohn ist tot
Wirtschaft 11.01.2017 Aus unserem online-Archiv

Luxemburger Unternehmer: Ferd Kohn ist tot

Ferd Kohn brachte in den 1980er Jahren die US-amerikanische Firma Guardian nach Luxemburg.

Luxemburger Unternehmer: Ferd Kohn ist tot

Ferd Kohn brachte in den 1980er Jahren die US-amerikanische Firma Guardian nach Luxemburg.
Foto: LW-Archiv
Wirtschaft 11.01.2017 Aus unserem online-Archiv

Luxemburger Unternehmer: Ferd Kohn ist tot

Nadia DI PILLO
Nadia DI PILLO
Der frühere Besitzer des "Glass Center" in Strassen sowie Direktor und Investor des Weltkonzerns Luxguard in Luxemburg ist am Dienstag im Alter von 86 Jahren gestorben.

(ndp) - Ferd Kohn, der frühere Besitzer des "Glass Center" in Strassen sowie Direktor und Investor des Weltkonzerns Luxguard in Luxemburg, ist tot. Der Luxemburger Unternehmer starb im Alter von 86 Jahren.

Der gelernte Glaser begann seine berufliche Karriere als Personalchef bei Paul Wurth, ehe er das "Glass Center" Strassen zum bekannten Glaserbetrieb in Luxemburg aufbaute.

Nachdem er mit dem Verkauf von Glasladungen in ganz Europa Erfahrungen gesammelt hatte, erfüllte er sich seinen Traum von der eigenen Glasproduktion mit dem Aufbau einer Glasfabrik in Bascharage. Ferd Kohn brachte in den 1980er Jahren die US-amerikanische Firma Guardian nach Luxemburg. Luxguard Bascharage wurde 1980 in Betrieb genommen. Ein weiteres Werk der Firma wurde später in Düdelingen angesiedelt.

Guardian ist nun schon seit 37 Jahren in Luxemburg vertreten und beschäftigt 720 Leute. Ende 2016 übernahm das US-amerikanische Unternehmen Koch Industries die Firma Guardian vollständig.

1988 verkaufte Ferd Kohn die Firma "Glass Center" an die Familie Nenno-Huberty. Am 31. Januar 2013 musste der Traditionsbetrieb Konkurs anmelden.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema