Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Luxemburger sind zögerlicher bei E-Autos als ihre Nachbarn
Wirtschaft 01.02.2022 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
EIB-Studie

Luxemburger sind zögerlicher bei E-Autos als ihre Nachbarn

Luxemburger sind in der Mehrheit noch keine begeisterten E-Auto-Käufer.
EIB-Studie

Luxemburger sind zögerlicher bei E-Autos als ihre Nachbarn

Luxemburger sind in der Mehrheit noch keine begeisterten E-Auto-Käufer.
Foto: Guy Jallay
Wirtschaft 01.02.2022 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
EIB-Studie

Luxemburger sind zögerlicher bei E-Autos als ihre Nachbarn

In Luxemburg wollen weniger Menschen Elektro- oder Hybridautos kaufen als in den Nachbarländern.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Luxemburger sind zögerlicher bei E-Autos als ihre Nachbarn“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Luxemburg könnte das Umweltziel der EU im Jahr 2021 verfehlen, wenn die Kohlendioxid-Emissionen nicht schneller reduziert werden. Das geht aus einer Studie der Beratungsgesellschaft KPMG hervor.
Einen nach wie vor geringen Anteil haben in Luxemburg vollelektrische und hybride Fahrzeuge.
Car-E-Prämie ist ausgelaufen
Obwohl die Zahl der verkauften Elektrofahrzeuge im vergangenen Jahr deutlich zurückging, sollen weitere 800 Ladesäulen installiert werden.
Die Batterietechnik in E-Autos schreckt viele potenzielle Autokäufer ab.
Studie zum Kraftfahrzeugmarkt
Der durchschnittliche CO2-Ausstoß der Fahrzeuge ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gesunken. Das geht aus einer Studie der Beratungsgesellschaft KMPG hervor. Sollte sich die Entwicklung in gleichem Maße fortsetzen, könne man 2020 jedoch nicht den empfohlenen Grenzwert von 95 g/km erreichen.
Trotz hoher Wachstumsraten von zuletzt knapp 32 Prozent kommen vollelektrische Fahrzeuge und Hybridautos in Luxemburg noch auf keinen grünen Zweig.