Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Luxemburg und Belgien verlängern Abkommen über Telearbeit
Wirtschaft 10.12.2021 Aus unserem online-Archiv
Pandemiebekämpfung

Luxemburg und Belgien verlängern Abkommen über Telearbeit

Auch belgische Arbeitnehmer können weiterhin von zuhause arbeiten, ohne mehr Steuern zahlen zu müssen.
Pandemiebekämpfung

Luxemburg und Belgien verlängern Abkommen über Telearbeit

Auch belgische Arbeitnehmer können weiterhin von zuhause arbeiten, ohne mehr Steuern zahlen zu müssen.
Foto: Getty Images
Wirtschaft 10.12.2021 Aus unserem online-Archiv
Pandemiebekämpfung

Luxemburg und Belgien verlängern Abkommen über Telearbeit

Thomas KLEIN
Thomas KLEIN
Nach Deutschland wurde nun auch die Übereinkunft zum Homeoffice mit Belgien bis zum 31. März verlängert.

Luxemburg und Belgien haben vereinbart, die Einigung über Grenzgänger bis zum 31. März 2022 zu verlängern, um die Ausbreitung von COVID-19 weiter einzudämmen. Das teilt das Finanzministerium am Freitag mit. 

Am 19. Mai 2020 hatten Luxemburg und Belgien eine gütliche Vereinbarung zur steuerlichen Behandlung von Grenzgängern im Rahmen der Bekämpfung der Pandemie unterzeichnet. Das mehrfach verlängerte Abkommen sieht vor, dass die Tage, an denen Grenzgänger von zu Hause aus arbeiten müssen, nicht als Arbeitstage im Wohnsitzstaat des Grenzgängers angerechnet werden.  Mehr als 48.000 in Luxemburg arbeitende Belgier seien von dieser Maßnahme betroffen, schreibt das Finanzministerium. 


Ausnahmeregelung für deutsche Grenzpendler verlängert
Deutsche Mitarbeiter von Luxemburger Firmen können weiterhin im Homeoffice arbeiten. Die steuerliche Ausnahmeregelung wurde bis Ende März verlängert.

Wenn die Einigung dann nicht mindestens zwei Wochen vor dem 31. März 2022 von einer der zuständigen Behörden gekündigt wird, wird sie stillschweigend bis Ende Juni verlängert. Bereits Ende August war mit dem Nachbarland vereinbart worden, die Zahl der Tage, die belgische Arbeitnehmer luxemburgischer Firmen im Wohnsitzland arbeiten dürfen, von 24 Tagen auf 34 Tage zu erhöhen.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Immer mehr Arbeitnehmer – auch aus Luxemburg – werden zu „digitalen Nomaden“. Die Pandemie dürfte den Trend noch verstärken.