Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Luxemburg nimmt an der Weltausstellung 2025 in Osaka teil
Wirtschaft 26.05.2021 Aus unserem online-Archiv

Luxemburg nimmt an der Weltausstellung 2025 in Osaka teil

Wirtschaftsminister Franz Fayot stellte am Mittwoch die Luxemburger Pläne für die Weltausstellung in Japan vor.

Luxemburg nimmt an der Weltausstellung 2025 in Osaka teil

Wirtschaftsminister Franz Fayot stellte am Mittwoch die Luxemburger Pläne für die Weltausstellung in Japan vor.
Foto: Anouk Antony
Wirtschaft 26.05.2021 Aus unserem online-Archiv

Luxemburg nimmt an der Weltausstellung 2025 in Osaka teil

Thomas KLEIN
Thomas KLEIN
Im Mittelpunkt der Weltausstellung in vier Jahren soll die Nachhaltigkeit stehen. Das soll sich im Luxemburger Pavillon widerspiegeln.

Luxemburg wird sich an der geplanten Weltausstellung in vier Jahren im japanischen Osaka beteiligen. Das meldete das Wirtschaftsministerium am Mittwoch in einer Pressemitteilung. Die Veranstaltung findet vom 13. April bis 13. Oktober 2025 in Yumeshima, einer künstlichen Insel auf der Osaka Waterfront, statt. Über die Beteiligung an dem Event entschied der Regierungsrat auf  Vorschlag des Wirtschaftsministers. 

Die japanischen Ausrichter gehen davon aus, dass in vier Jahren 150 Länder und 25 internationale Organisationen auf dem Event mit eigenen Pavillons vertreten sein werden. Thematisch sollen die 17 Entwicklungsziele der Vereinten Nationen und insbesondere die Fragen der Nachhaltigkeit im Mittelpunkt stehen.  

Nachhaltigkeit im Mittelpunkt

Daran will sich auch Luxemburg mit seinem geplanten Pavillon orientieren. Dieser soll sich „in Bezug auf Design und Architektur den Grundsätzen der Kreislaufwirtschaft voll und ganz entsprechen“, schreibt das Wirtschaftsministerium. Das passe zum Vorhaben der Regierung, die Entwicklung der Kreislaufwirtschaft in allen Bereichen voranzutreiben. Im Sinne des sparsamen Umgangs mit Ressourcen soll der Luxemburger Pavillon diesmal auch deutlich kleiner ausfallen als der für die verschobene Expo 2020 in Dubai in den Arabischen Emiraten. 


Maggy Nagel: „T minus 170 Tage bis zur Expo"
Der Bau des luxemburgischen Pavillons für die Weltausstellung in Dubai liegt im Zeitplan - doch Corona könnte alles ändern.

„Anlässlich von Osaka 2025 wird Luxemburg zum 25. Mal an einer Weltausstellung teilnehmen. Der Pavillon, den wir bei dieser Gelegenheit entwickeln werden, wird den Wunsch der Regierung, das Großherzogtum in eine nachhaltige und innovative Zukunft zu führen, perfekt widerspiegeln“, kommentierte Wirtschaftsminister Franz Fayot. „Die Akteure des Privatsektors werden diese Ausgabe der Weltausstellung auch als Schaufenster nutzen können, um Luxemburg der ganzen Welt als Pionierland der Kreislaufwirtschaft zu präsentieren.“ 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema