Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Luxemburg: In diesen Gemeinden brummt der Wirtschaftsmotor
Wirtschaft 5 Min. 07.01.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Luxemburg: In diesen Gemeinden brummt der Wirtschaftsmotor

Die Idylle täuscht: Die Gemeinde Weiswampach im äußersten Norden Luxemburgs zählt mittlerweile doppelt so viele Arbeitsplätze wie Einwohner.

Luxemburg: In diesen Gemeinden brummt der Wirtschaftsmotor

Die Idylle täuscht: Die Gemeinde Weiswampach im äußersten Norden Luxemburgs zählt mittlerweile doppelt so viele Arbeitsplätze wie Einwohner.
Archivfoto: Gerry Huberty
Wirtschaft 5 Min. 07.01.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Luxemburg: In diesen Gemeinden brummt der Wirtschaftsmotor

Jörg TSCHÜRTZ
Jörg TSCHÜRTZ
Luxemburgs Wirtschaftswachstum hat sich in den vergangenen Jahren stark beschleunigt. Das macht sich auch auf Gemeindeniveau bemerkbar – mit all seinen Schattenseiten.

Vom kleinen Handwerksbetrieb bis zum multinationalen Konzern: Mehr als 36.000 Unternehmen hatten sich zum Stichtag 1. Januar 2019 auf Luxemburger Territorium niedergelassen – das sind um 10.000 mehr als noch vor zehn Jahren, wie aus einer aktuellen Statec-Erhebung hervorgeht. Das Register erhebt allerdings keinen Anspruch auf Vollständigkeit*.  

Die meisten Unternehmen zählen die Branchen Spezialisierte, wissenschaftliche und technische Tätigkeiten (8 ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Weiswampach: Seeprojekt auf Kurs
Das umstrittene Vorhaben zur Schaffung eines Freizeitresorts samt Hotel, Ferienchalets und Activity-Park am Seegelände in Weiswampach schreiten weiter planmäßig voran. Mittlerweile ist auch die Baugenehmigung erteilt worden.
Wenig Hoffnung
Ein vages Regierungsprogramm: Dem gesellschaftspolitischen Projekt der ersten Dreierkoalition folgte tatsächlich kein zweites.
Sozialalmanach, Stau, Verkehr, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort
Esch-Schifflingen: Blick in die Zukunft
Die Entwicklungsgesellschaft Agora hat neue Grafiken veröffentlicht. Sie zeigen, wie das Viertel Esch-Schifflingen einmal aussehen könnte. Dieses soll auf der Brache von Arbed Schifflingen entstehen.