Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Luxemburg gibt Spitzenplatz ab
Wirtschaft 5 Min. 03.08.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Luxemburg gibt Spitzenplatz ab

In den rund 800 Betrieben der luxemburgischen Logistikbranche arbeiten laut Informationen des Branchennetzwerks Cluster for Logistics etwa 12500 Beschäftigte.

Luxemburg gibt Spitzenplatz ab

In den rund 800 Betrieben der luxemburgischen Logistikbranche arbeiten laut Informationen des Branchennetzwerks Cluster for Logistics etwa 12500 Beschäftigte.
Foto: Shutterstock
Wirtschaft 5 Min. 03.08.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Luxemburg gibt Spitzenplatz ab

Andreas ADAM
Andreas ADAM
Im Leistungsindex für Logistik der Weltbank stürzt Luxemburg 2018 regelrecht ab – vom zweiten auf den 24. Platz. Dabei wollte das Großherzogtum doch den Titel des Vizeweltmeisters verteidigen, indem die Digitalisierung in der Branche deutlich vorangetrieben wird.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Luxemburg gibt Spitzenplatz ab“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Luxemburg gibt Spitzenplatz ab“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der Transport- und Logistikdienstleister Panalpina ordnet seine Führungsstruktur für das Großherzogtum. Abrupte Abgänge hatten zuletzt für Aufsehen gesorgt. Das „Luxemburger Wort“ sprach mit „Country Manager“ ad Interim, Robert Timmerman.
27.9. Flughafen Findel / Cargocenter / Pres neue Boeing Panalpina Foto: Guy Jallay
Seit Dienstag tagt im Großherzogtum die „Global Perishables Conference“, die sich mit der Logistik rund um leicht verderbliche Luftfracht befasst. Es ist ein schwieriges Geschäft, in dem Luxemburg als Hub bisher noch keine große Rolle spielt.
Der neue elektronische Frachtbrief ersetzt nicht nur Dokumente aus Papier, sondern erleichtert und beschleunigt vor allem die Abwicklung der Beförderungen, weil diese digital stattfindet.
Erstmals wurde in Luxemburg ein elektronischer Frachtbrief signiert.
Im internationalen Leistungsindex für Logistik listete die Weltbank das Großherzogtum zuletzt auf Rang zwei. Als Frachtdrehscheibe hat Luxemburg einiges erreicht und verfolgt weitere Ambitionen. Allerdings gilt es dabei vielfältige Herausforderungen zu meistern.
Die Logistik steht vor disruptiven Umwälzungen: Wird es Luxemburg gelingen, den Wandel nicht nur zu meistern, sondern sogar voranzugehen und Umweltaspekte und wirtschaftlichen Erfolg damit zu verknüpfen?
Trotz rückläufiger Beschäftigtenzahlen in der luxemburgischen Logistikbranche ist die geleistete Wertschöpfung recht stabil geblieben. Knapp 800 Firmen erwirtschaften einen Umsatz von fast vier Milliarden Euro.
Rund 800 Firmen umfasst die luxemburgische Branche. 12500 Beschäftigte sind in den Betrieben tätig und erwirtschaften einen Umsatz von fast vier Milliarden Euro (Schätzung 2015).