Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Luxemburgs letzte Erdgas-Tankstellen verschwinden bald
Wirtschaft 3 Min. 22.09.2022
Exklusiv für Abonnenten
Eine Alternative weniger

Luxemburgs letzte Erdgas-Tankstellen verschwinden bald

Derzeit wird Erdgas noch an zwei Tankstellen im Land angeboten.
Eine Alternative weniger

Luxemburgs letzte Erdgas-Tankstellen verschwinden bald

Derzeit wird Erdgas noch an zwei Tankstellen im Land angeboten.
Foto: Uwe Hentschel
Wirtschaft 3 Min. 22.09.2022
Exklusiv für Abonnenten
Eine Alternative weniger

Luxemburgs letzte Erdgas-Tankstellen verschwinden bald

Uwe HENTSCHEL
Uwe HENTSCHEL
Für den Anbieter Aral rechnet sich der CNG-Betrieb nicht. Landesweit gibt es weniger als 400 Fahrzeuge.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Luxemburgs letzte Erdgas-Tankstellen verschwinden bald“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Nach Unfall in Deutschland
Wegen eines Unfalls in Deutschland stoppt Aral den Verkauf von CNG-Gas in Luxemburg. Zwei bis dreihundert dieser Fahrzeuge sind hierzulande angemeldet.
Mit dem Erdgastanken ist in Luxemburg vorläufig Schluss.
Neben Benzin und Diesel spenden noch andere Kraftstoffe den Automotoren die benötigte Antriebskraft. Sie stammen teils aus ungeahnten Quellen, etwa von Zuckerrohr oder Stroh. Und Salatöl vermag dem Dieselmotor durchaus Leben einzuhauchen.
Für das Erdgas-Tanken müssen Tank- und Schlauchstutzen fest miteinander verbunden sein. Eher startet der Tankvorgang nicht.