Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Luxair will CO2-neutral werden
Wirtschaft 11.10.2021
Airlines

Luxair will CO2-neutral werden

Eine Boeing 737-8C9 von Luxair mit Sonderbemalung im Landeanflug: CO2-Neutralität zu erreichen ist ein großes Stück Arbeit.
Airlines

Luxair will CO2-neutral werden

Eine Boeing 737-8C9 von Luxair mit Sonderbemalung im Landeanflug: CO2-Neutralität zu erreichen ist ein großes Stück Arbeit.
Foto: Anouk Antony
Wirtschaft 11.10.2021
Airlines

Luxair will CO2-neutral werden

Marco MENG
Marco MENG
Luftfahrtbranche einig bei Klimazielen - Ende der Covid-Restriktionen für Reisende gefordert.

(MeM) - Auf der Jahreshauptversammlung der IATA (International Air Transport Association) letzte Woche haben die internationalen Fluggesellschaften, darunter auch Luxair, sich verpflichtet, bis 2050 nachhaltige Flüge zu gewährleisten. 

„Dies stellt eine echte Herausforderung dar, der sich Luxair durch die schrittweise Reduzierung ihrer CO2-Emissionen stellen will”, teilte Luxair gestern mit. Ein internes Arbeitsteam wird bei Luxair eingesetzt, um den Aktionsplan zur Erreichung dieses Ziels zu definieren. Zwar ist es möglich CO2-neutralen Sprit zu tanken, allerdings ist das Angebot noch sehr gering und der Preis entsprechend hoch.

„Reisebeschränkungen aufheben“

Gleichzeitig schließt sich Luxair erneut mit der IATA zusammen, um die jeweiligen Regierungen aufzufordern, Regelungen zur Bewältigung der Risiken von Covid-19 einzuführen, sobald die Grenzen für den internationalen Reiseverkehr wieder geöffnet werden. Dazu gehört insbesondere die Lockerung der Reisebeschränkungen im Zusammenhang mit Covid-19 wie die Beseitigung von Hindernissen für geimpfte Reisende. 


Wi , Konsequenzen Lux-Airport und Luxair nach Coronakrise , Flughafen Luxemburg , Sars-Cov-2 , Covid-19 , Foto:Guy Jallay/Luxemburger wort
Gilles Feith: „Ansteckung im Flugzeug fast unmöglich“
„Wir sind gerade richtig tief unterwegs“: Der Luxair-Chef sprach am Samstag in einem Interview über die aktuelle Situation des Unternehmens.

„Wir müssen lernen, mit dem Virus zu leben, denn das ist die einzige Lösung, die es uns ermöglicht, ein Mindestmaß an Normalität in unserem Alltag wiederzuerlangen“, unterstreicht Gilles Feith, CEO von Luxair, der an die Bedeutung der Impfung erinnert und fordert, dass denjenigen, die dies wünschen, im Flugzeug die Maske abnehmen dürfen, wie es bereits in Restaurants und Freizeiteinrichtungen der Fall ist.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Windparkprojekt vor dänischer Küste
Zu 85 Prozent importiert das Großherzogtum seinen Strom - darunter ist solcher, der in Kernkraftwerken und durch Kohleverbrennung hergestellt wird. Das soll sich nun schnell ändern.
Die Tripartite-Vereinbarung zur Luxemburger Fluggesellschaft ist unter Dach und Fach - die Durststrecke wird voraussichtlich drei Jahre dauern. In dieser Zeit werden viele Stellen abgebaut - zum Beispiel durch Frührente für 265 Mitarbeiter.
Ganze Luxair Flotte wegen coronavirus am Boden - Foto: Pierre Matgé/Luxemburger Wort