Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Lufthansa und Air France machen Front gegen EU-Klimapläne
Wirtschaft 24.01.2022
Weniger CO2 im Luftverkehr

Lufthansa und Air France machen Front gegen EU-Klimapläne

Die Kommission hat für den Luftverkehr verschärfte Maßnahmen vorgeschlagen.
Weniger CO2 im Luftverkehr

Lufthansa und Air France machen Front gegen EU-Klimapläne

Die Kommission hat für den Luftverkehr verschärfte Maßnahmen vorgeschlagen.
Foto: dpa
Wirtschaft 24.01.2022
Weniger CO2 im Luftverkehr

Lufthansa und Air France machen Front gegen EU-Klimapläne

Ein Bündnis aus Fluggesellschaften und Flughäfen verlangt Änderungen beim Klimapaket, um die Anbindung Europas zu erhalten.

(dpa) - Die Klimapläne der EU-Kommission zur Luftfahrt stoßen weiter auf Widerstand in der Branche. Ein neues Bündnis aus Fluggesellschaften und Flughäfen verlangte am Montag Änderungen beim Klimapaket „Fit for 55“, das die EU-Kommission im vergangenen Jahr vorschlug. Diese seien notwendig, um höhere auswärtige CO2-Emissionen zu verhindern und die Anbindung Europas zu erhalten.

Dem Bündnis gehören neben großen Flughafenbetreibern die Airlines der Lufthansa-Gruppe ebenso an, wie Air France-KLM, die italienische ITA, Croatia Airlines, die skandinavische SAS und die spanische Air Europa. Insgesamt sind es 19 Unternehmen. Man sei für weitere Gesellschaften offen, hieß es.


26.9. Wi / Findel / Flughafen / Luxair Services / Flugzeuge / Luftfahrt  Foto:Guy Jallay
Wenn die Flugzeuge nachhaltig tanken müssen
Brüssel erwägt eine Vepflichtung, emissionsfrei erzeugte Flugtreibstoffe zu tanken - Luxair, Cargolux und Luxaviation sind nicht abgeneigt.

Die Kommission hat zur schnelleren CO2-Verringerung für den Luftverkehr einen verschärften Emissionshandel, eine europäische Kerosinsteuer und verbindliche Beimischungsquoten für nachhaltige Kraftstoffe vorgeschlagen. Nach Auffassung der Branche müssten dabei aber Kostenvorteile für außereuropäische Wettbewerber ausgeschlossen oder mindestens ausgeglichen werden. Grundsätzlich bekenne man sich zu dem Ziel, den Luftverkehr bis 2050 emissionsfrei zu gestalten.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Eine europäische Kerosinsteuer könnte den Kohlendioxidausstoß der Luftfahrt um elf Prozent senken – das geht aus einer Untersuchung der EU-Kommission hervor. Nachteil: Flugtickets würden empfindlich teurer.
Verkehr, Heizen, Industrie – Kohlendioxid verursacht Umweltschäden. Nun werden Überlegungen zu einer CO2-Steuer in vielen Ländern konkreter – in Luxemburg will man keinen Alleingang.
Zum Themendienst-Bericht von Andreas Heimann vom 13. April: Hübsches Bild, hässliche Folgen für die Umwelt: Beim Fliegen wird viel CO2 ausgestoßen. Umweltschützer fordern deshalb, zum Ausgleich etwas für Klimaschutzprojekte zu spenden. (Archivbild vom 28.04.2008/Die Veröffentlichung ist für dpa-Themendienst-Bezieher honorarfrei.)  Foto: Patrick Pleul
Nur schleppende Flottenerneuerung
Die Umweltorganisation Atmosfair bewertet rund 200 große Airlines weltweit auf ihre Umweltbelastung. Ein Fazit: Drei deutsche Airlines gehören zu den zehn saubersten Gesellschaften der Welt. Insgesamt aber geht es kaum voran.
Nur eines von 100 Flugzeugen ist besonders sparsam.