Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Lufthansa-Tarifkonflikt: 25 Flüge bei Lufthansa gestrichen
Einmal mehr müssen Lufthansa-Kunden mit Problemen rechnen.

Lufthansa-Tarifkonflikt: 25 Flüge bei Lufthansa gestrichen

AFP
Einmal mehr müssen Lufthansa-Kunden mit Problemen rechnen.
Wirtschaft 29.09.2014

Lufthansa-Tarifkonflikt: 25 Flüge bei Lufthansa gestrichen

Reisende müssen sich erneut auf Ausfälle und Verzögerungen bei der Lufthansa einstellen. Die Pilotengewerkschaft Cockpit bestreikt am Dienstag Langstreckenflüge am Drehkreuz Frankfurt.

(dpa) - Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit hat für diesen Dienstag zu einem 15-stündigen Streik am Drehkreuz Frankfurt aufgerufen. Die Lufthansa will trotzdem mehr als die Hälfte der im Streikzeitraum zwischen 8.00 und 23.00 Uhr geplanten 57 Interkontinentalflüge anbieten, wie die Airline am Montag mitteilte. Endgültig abgesagt wurden 25 Starts vom größten deutschen Flughafen zu Überseezielen.

32 Verbindungen sollen hingegen wie geplant oder zeitlich verschoben stattfinden. Am Steuer sitzen entweder Lufthansa-Manager mit Piloten-Lizenz oder Freiwillige. Sechs Flieger wurden aus dem Streikzeitraum nach vorne gezogen oder auf den Mittwoch verschoben. Kurz- und Mittelstrecken sind nicht vom Streik betroffen.

Mit der mittlerweile fünften Streikwelle will die Gewerkschaft Bewegung in die festgefahrenen Tarifgespräche bringen. Es geht um die Übergangsrenten der rund 5400 Beschäftigten, die nach dem Willen des Unternehmens erst später in den bezahlten Vorruhestand gehen sollen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Lufthansa: Neuer Streik ab Montag
Nach dem neuerlichen Scheitern von Tarifverhandlungen hat die Vereinigung Cockpit die Lufthansa-Piloten zu einem weiteren Streik aufgerufen. Zuletzt war die deutsche Fluggesellschaft im Oktober bestreikt worden.
Zuletzt war die deutsche Fluggesellschaft im Oktober bestreikt worden.