Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Lufthansa fliegt weitgehend wieder normal
Wirtschaft 09.11.2019 Aus unserem online-Archiv

Lufthansa fliegt weitgehend wieder normal

Der zweitägige Ausstand der Lufthansa-Flugbegleiter sorgte für viele Flugausfälle.

Lufthansa fliegt weitgehend wieder normal

Der zweitägige Ausstand der Lufthansa-Flugbegleiter sorgte für viele Flugausfälle.
Foto: AFP
Wirtschaft 09.11.2019 Aus unserem online-Archiv

Lufthansa fliegt weitgehend wieder normal

Nach zweitägigem Streik gab es auch am Samstag noch einige Ausfälle.

Frankfurt/Main (dpa) - Nach dem Ende der zweitägigen Streiks der Flugbegleiter ist der Flugverkehr bei der Lufthansa am Samstag wieder weitgehend normal verlaufen. 

An den beiden größten deutschen Flughäfen Frankfurt und München gab es noch vereinzelte Flugausfälle.

Der Flugplan normalisiere sich wieder, doch die Auswirkungen des Streiks seien noch zu spüren, berichtete eine Sprecherin des Flughafen-Betreibers Fraport am Samstag in Frankfurt. Passagiere müssten aufgrund des erhöhten Fluggast-Aufkommens mit längeren Wartezeiten rechnen. Ihnen werde empfohlen, zweieinhalb Stunden vor dem Start am Airport zu sein.

Nach Angaben von Fraport hat es am Samstag „einige Flugausfälle“ gegeben, darunter seien rund 20 Flüge der Lufthansa gewesen. 

Am Samstag standen in Frankfurt insgesamt 1.200 Starts und Landungen auf dem Plan. Auch am Münchner Flughafen fielen einige Flüge aus. An die 20 Verbindungen seien für Samstag annulliert worden, sagte ein Sprecher von Deutschlands zweitgrößtem Airport. Zahlreiche Lufthansa-Flüge starteten oder landeten demnach zudem mit Verspätung. 

Von und ab Luxemburg aus fliegt die Lufthansa-Tochter „Lufthansa Cityline”, die von dem Streik nicht betroffen war.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die derzeit von Luxair betriebene Flugverbindung zwischen Saarbrücken und Berlin wird zum Ende des Jahres eingestellt - die dänische Airline DAT wird die Verbindung ab Anfang Januar 2020 übernehmen.
Luxair fliegt aber ab Saarbrücken mit einer von Adria gemieteten CRJ-700, die in voller Luxair Bemalung auftritt.
Wiederholt als beste Airline der Welt ausgezeichnet, ist Emirates darauf bedacht, durch Service, Komfort und Luxus zu punkten - doch das allein reicht nicht mehr.
Im Aviation Center in Dubai wird das Bordpersonal von Emirates geschult.
Reisende, die für den 27. April einen Flug mit einer Airline der Lufthansa Group von und nach oder über Frankfurt, München, Düsseldorf, Köln/Bonn, Dortmund und Hannover gebucht haben, können ihr Ticket kostenfrei umbuchen.
FILE - In this Jan. 29, 2009 file picture, planes of German airline Lufthansa stand on the airfield at the airport in Munich, southern Germany. Deutsche Lufthansa AG made a net profit of euro 194 million (US dollar 252 million) in the second quarter, more than twice last year's euro 89 million, as ticket sales and its cargo business recovered, the company said Thursday, July 29, 2010. (AP Photo/Matthias Schrader, File)
Die achte Streikwelle der Lufthansa-Piloten ist angerollt. 166.000 Passagiere sind von Flugausfällen betroffen. Flüge von oder nach Luxemburg werden voraussichtlich wie geplant starten. Die Flüge ab Luxemburg nach Frankfurt und München sind nicht betroffen.
Lufthansa wird am Montag und Dienstag bestreikt.
Der Start ins Wochenende wird für viele Lufthansa-Passagiere zu einer Geduldsprobe: Die Piloten wollen am Freitagabend streiken. Kunden aus Luxemburg bekommen die Auswirkungen in den wenigsten Fällen zu spüren.
Am Frankfurter Flughafen fallen rund 200 Lufthansa-Flüge aus.