Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Luftfahrt: Ryanair steigert Gewinn kräftig
Wirtschaft 27.07.2015

Luftfahrt: Ryanair steigert Gewinn kräftig

Gelungener Start ins Jahr 2015. Für Ryanair geht es weiter kräftig aufwärts.

Luftfahrt: Ryanair steigert Gewinn kräftig

Gelungener Start ins Jahr 2015. Für Ryanair geht es weiter kräftig aufwärts.
(Foto:AFP)
Wirtschaft 27.07.2015

Luftfahrt: Ryanair steigert Gewinn kräftig

Der Billiflieger Ryanair verzeichnet kräftige Gewinne im ersten Geschäftsquartal 2015. Vorstandschef Michael O'Leary ist optimistisch.

(dpa) - Für Europas größten Billigflieger Ryanair geht es weiter kräftig aufwärts. Im ersten Geschäftsquartal bis Ende Juni verdiente der irische Easyjet-Rivale 245 Millionen Euro und damit ein Viertel mehr als ein Jahr zuvor, wie er am Montag in Dublin mitteilte. Für das laufende Geschäftsjahr bis Ende März 2016 peilt Vorstandschef Michael O'Leary jetzt das obere Ende der im Mai ausgegebenen Spanne von 940 bis 970 Millionen Euro an. Für eine Anhebung der Gewinnprognose sei es allerdings noch zu früh.

In den Monaten April bis Juni steigerte Ryanair die Zahl der Passagiere um 16 Prozent auf 28 Millionen. Der Umsatz legte lediglich um zehn Prozent auf 1,65 Milliarden Euro zu. Dank gesunkener Treibstoffpreise ging es beim Gewinn noch stärker aufwärts. Für die ersten beiden Geschäftsquartale rechnet O'Leary nun mit Ticketpreisen auf dem Niveau des Vorjahreszeitraums. Im Winterhalbjahr dürften sie zwar zurückgehen, doch nicht unbedingt so stark wie zuletzt gedacht. Dabei bleibt Ryanair auf Wachstumskurs: Die Zahl der Fluggäste soll im Geschäftsjahr mit 103 Millionen noch einmal um 3 Millionen höher ausfallen als bisher geplant.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ryanair: Billigflieger mit deutlichem Plus
Der irische Billigflieger Ryanair hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2014/15 deutlich mehr Zuspruch von Passagieren erhalten. Die Fluggesellschaft profitiert derzeit von den günstigen Kerosinpreisen.
Die günstigen Kerosinpreise lassen Ryanair derzeit auf der Erfolgswelle surfen.