Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"Let's make it happen": Oscargekrönte Macher produzieren Werbefilm über Luxemburg
Wirtschaft 2 07.02.2018

"Let's make it happen": Oscargekrönte Macher produzieren Werbefilm über Luxemburg

Teddy JAANS
Teddy JAANS
Kein Geringerer als der Macher des Oscar-ausgezeichneten "Mr Hublot", Zeilt Productions, konnte verpflichtet werden, um den neuesten Kurzfilm über das Großherzogtum zu produzieren.

(TJ) - Dass Zeilt Productions Erfahrung in Sachen Animationsfilme hat, lässt sich angesichts des Oscars, den die Macher von "Mr Hublot" eingeheimst haben, nicht leugnen. In diesem Sinn sind die Erwartungen an den neuesten Kurzfilm, den das Wirtschaftsministerium in Auftrag gegeben hat, um Luxemburg im Ausland zu bewerben, naturgemäß hoch. "Let's make it happen" wurde am Dienstag von Staatssekretärin Francine Closener vorgestellt.

Und sie werden nicht enttäuscht. "Let's make it happen" zeigt die Geschichte eines Papiervogels aus der Sicht eines kleinen Mädchens. Der Piepmatz wird durch allerlei Tüftlerei richtig flügge und verdeutlicht so die Fähigkeit Luxemburgs und seiner Einwohner, große Projekte nach und nach zu verwirklichen. Eine originelle und bewegende Herangehensweise. Es erstaunt, wie viel Botschaft und Emotion die Macher um Laurent Witz in 30 Sekunden packen konnten.

"Let's make it happen" wurde in Luxemburgisch, Französisch, Deutsch und Englisch produziert. In allen Sprachen ist zudem eine 30-Sekunden- und eine 2-Minuten-Version verfügbar, die auf Youtube frei zugänglich sind. Der Streifen kann honorarfrei verwendet werden und wird in naher Zukunft in den Kinosälen und im Fernsehen gezeigt.

Sehen Sie hier die 30-Sekunden-Version:

Die 2-Minuten-Fassung ist logischerweise ausführlicher: