Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Les entreprises au secours de la transition énergétique
Wirtschaft 3 Min. 20.09.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Les entreprises au secours de la transition énergétique

Les entreprises peuvent produire de l'électricité renouvelable et obtenir une rentabilité assurée par l'Etat.

Les entreprises au secours de la transition énergétique

Les entreprises peuvent produire de l'électricité renouvelable et obtenir une rentabilité assurée par l'Etat.
Lex Kleren
Wirtschaft 3 Min. 20.09.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Les entreprises au secours de la transition énergétique

Pierre SORLUT
Pierre SORLUT
Le gouvernement luxembourgeois se félicite de la conversion du pays au durable. Celle-ci passe par une nouvelle procédure permettant aux entreprises de produire de l'électricité verte à zéro coût.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Les entreprises au secours de la transition énergétique“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Les entreprises au secours de la transition énergétique“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ob und wann Google sein Rechenzentrum in Bissen baut, steht noch in den Sternen. Zumindest besitzt der Internetriese jetzt das nötige Grundstück, um das Großprojekt zu verwirklichen. Um ein Datencenter zu errichten, müssen viele Bedingungen erfüllt sein.
Neben der Industriezone „Klengbousbuierg“ hat Google ein 33,7 Hektar großes Gelände erworben.