Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Lebenszeichen aus dem Grand Hotel Alfa
Nach mehr als einem Jahr Stillstand wird das Gebäude leergeräumt.

Lebenszeichen aus dem Grand Hotel Alfa

Foto: Pierre Matgé
Nach mehr als einem Jahr Stillstand wird das Gebäude leergeräumt.
Wirtschaft 12.09.2018

Lebenszeichen aus dem Grand Hotel Alfa

Marco MENG
Marco MENG
Seit mehr als einem Jahr steht das Gebäude gegenüber dem hauptstädtischen Bahnhof verlassen wie ein Geisterhaus. Jetzt prangen Schilder eines Renovierungsunternehmens an der historischen Fassade.

„Es finden zurzeit keine Renovierungsarbeiten im Alfa-Gebäude statt“, erklärt Pierre Metzler, Anwalt und Verwaltungsratsmitglied der Gesellschaft „Alfa Gestion“, die für den Besitzer das Pachtrecht des Gebäudes gegenüber dem hauptstädtischen Bahnhof ausübt. Alfa Gestion gehört den Gesellschaften Établissement Trican, die 2014 einstieg, sowie Nicinvest.

Ende mit Gerichtsvollzieher

Vor einem Jahr überraschten die Eigentümer damit, dass sie den Betrieb des Hotels Alfa einstellten und die Gesellschaft „Alfa Hotel Sàrl“, die für eben diesen Hotelbetrieb zuständig war, per Gerichtsbeschluss samt 80 Mitarbeitern des Hauses verwies ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Alfa-Hotel: Angestellte auf der Straße
Seit der Schließung Mitte März bekommen die 76 Angestellten des Traditionshotels Alfa am Bahnhof kein Gehalt mehr. Am Mittwoch machen sie auf sich aufmerksam - und protestieren vor dem Betrieb.
Ein Teil der 76 Angestellten protestiert noch bis 18 Uhr vor dem Hotel.