Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Langstreckenjet Boeing 777X absolviert Jungfernflug
Wirtschaft 1 26.01.2020

Langstreckenjet Boeing 777X absolviert Jungfernflug

Erfolgreicher Jungfernflug trotz widrigen Wetterverhältnissen: Ein Boeing-777X-Flugzeug nach der Landung am Werksflughafen in Seattle.

Langstreckenjet Boeing 777X absolviert Jungfernflug

Erfolgreicher Jungfernflug trotz widrigen Wetterverhältnissen: Ein Boeing-777X-Flugzeug nach der Landung am Werksflughafen in Seattle.
Foto: AFP/Jason Redmond
Wirtschaft 1 26.01.2020

Langstreckenjet Boeing 777X absolviert Jungfernflug

Boeing hat seinen ersten erfolgreichen Testflug mit der neuen 777X-Maschine absolviert. Der Langstreckenjet weist einige interessante Merkmale auf.

(AFP/jt) - Das neue Langstreckenflugzeug von Boeing, die 777X, hat am Samstag erfolgreich ihren Jungfernflug absolviert. Der Großraumjet, in dem bis zu 426 Passagiere Platz haben, hob um 10.09 Uhr morgens (Ortszeit) vom Boeing-Werk Everett im US-Bundesstaat Washington ab und landete rund vier Stunden später am Boeing-Field nahe Seattle.

Die 777x verfügt über anklappbare Flügelenden.
Die 777x verfügt über anklappbare Flügelenden.
Foto. Stephen Brashear/Getty Images/AFP

Die neue 777x ist das größte zweistrahlige Flugzeug der Welt und durchläuft derzeit das Zulassungsverfahren, das zahlreiche Tests inkludiert. Auffallendes Merkmal des Modells sind die Flügel, die eine Spannweite von knapp 72 Metern aufweisen. Die Enden der Tragflächen können am Boden, ähnlich wie bei Kampfjets, angeklappt werden, um Zusammenstöße am Flugfeld zu vermeiden. Boeing streicht zudem den niedrigen Treibstoffverbrauch des Modells hervor. 

Der neue Flugzeugtyp gilt als Konkurrenzmodell zum A350 von Airbus und soll ab nächstem Jahr ausgeliefert werden. Emirates, Lufthansa, Cathay Pacific, Singapore Airlines und Qatar Airways haben bereits Maschinen bestellt. Insgesamt hat Boeing 340 Aufträge für die 777X erhalten. 


(FILES) In this file photo taken on March 28, 2019 Southwest Airlines Boeing 737 MAX aircraft are parked on the tarmac after being grounded, at the Southern California Logistics Airport in Victorville, California . - New Boeing Chief Executive David Calhoun told employees on January 13, 2020 the company must strengthen its culture, focus on "integrity" and be "transparent," according to an email sent to staff.
Calhoun, a longtime Boeing board member, officially took over on Monday as chief executive, replacing Dennis Muilenburg, who was ousted in December as the company faces a drawn-out crisis following deadly crashes of a top-selling jet. (Photo by Mark RALSTON / AFP)
Boeing findet neues Software-Problem bei Krisenflieger 737 Max
Der US-Luftfahrtkonzern Boeing hat ein neues Software-Problem bei dem mit Flugverboten belegten Krisenjet 737 Max gefunden, das eine Wiederzulassung erschweren könnte.

Der erfolgreiche Jungfernflug der 777X ließ den amerikanischen Hersteller inmitten der schweren Krise um den Kurz- und Mittelstreckenjet 737 Max etwas aufatmen. "Mit diesem Flug zeigen wir der Welt, dass wir wissen, was wir tun. Wir wissen, wie man sichere Flugzeuge baut und der Öffentlichkeit Vertrauen gibt", sagte der Vorstandschef von Boeing Commercial Airplanes, Stan Deal. 737-Max-Maschinen sind nach zwei Abstürzen mit insgesamt 346 Toten seit März weltweit mit einem Flugverbot belegt.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.


Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.