Wählen Sie Ihre Nachrichten​

La SNCI dévie et s'écrase
Wirtschaft 5 Min. 07.11.2018
Exklusiv für Abonnenten

La SNCI dévie et s'écrase

A ses débuts, Planetary Resources était soutenue par Larry Page

La SNCI dévie et s'écrase

A ses débuts, Planetary Resources était soutenue par Larry Page
Wirtschaft 5 Min. 07.11.2018
Exklusiv für Abonnenten

La SNCI dévie et s'écrase

Thierry LABRO
Thierry LABRO
La Société nationale de crédit et d'investissement pouvait-elle prendre des parts dans une société américaine, Planetary Resources, qui veut aller chercher des matériaux sur les astéroïdes? Non.

«La SNCI peut prendre des participations dans des SA ou s.à r.l. dont le siège social se trouve au Luxembourg». 

Mardi matin, sur le site Internet guichetpublic ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Luxemburger Weltraumgesetz taugt zum Vorbild
Die Deutsche Industrie will klare Regeln zur Nutzung des Weltalls und seiner Bodenschätze. Andere Länder wie Luxemburg hätten bereits vorgemacht, wie es geht. In der deutschen Politik stößt die Forderung jedoch auf geteilte Meinungen.
In der Begründung heißt es u. a., dass es zum aktuellen Zeitpunkt keinen internationalen normativen Rechtsrahmen für den Abbau von außeratmosphärischen Weltraumressourcen gebe.
Private Equity: Investieren in die Zukunft
In der vergangenen Woche hat „Spire“, ein Technologie-Unternehmen der Weltraum-Industrie mit Sitz in San Francisco, angekündigt, dass es an einer Fundraising-Runde in Höhe von 59 Millionen Euro arbeitet.
Photo F. Tesch
Albert Frère: Ein Finanzjongleur, der Luxemburg prägte
Der reichste Mann Belgiens zieht sich nach 33 Jahren an der Spitze der Groupe Bruxelles Lambert (GBL) zurück, wie er diese Woche verkündete. Auch im Großherzogtum hatte Albert Frère einst seine Hände bei großen Firmen mit im Spiel.
Für sein Engagement erhielt Albert Frère 1998 den Ordre grand-ducal de la Couronne de chêne.(FOTO: AFP)