Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Künstliche Intelligenz: Eher Herbst als Winter
Wirtschaft 5 Min. 15.09.2020
Exklusiv für Abonnenten

Künstliche Intelligenz: Eher Herbst als Winter

Mithilfe komplexer Algorithmen haben Computer gelernt, Fußball zu spielen. Nur: Sie spielen schlecht. Einfachste motorische Aufgaben stellen oft eine unüberwindbare Hürde für die Rechner dar.

Künstliche Intelligenz: Eher Herbst als Winter

Mithilfe komplexer Algorithmen haben Computer gelernt, Fußball zu spielen. Nur: Sie spielen schlecht. Einfachste motorische Aufgaben stellen oft eine unüberwindbare Hürde für die Rechner dar.
Foto: Getty Images
Wirtschaft 5 Min. 15.09.2020
Exklusiv für Abonnenten

Künstliche Intelligenz: Eher Herbst als Winter

Thomas KLEIN
Thomas KLEIN
Beim Thema Künstliche Intelligenz macht sich bei vielen Unternehmen nach dem Hype Ernüchterung breit.

Hörte man den Technologiegurus wie Tesla-Gründer Elon Musk in den vergangenen Jahren zu, konnte man glauben, dass die Menschheit unmittelbar an der Schwelle eines Zeitalters steht, in dem Maschinen uns alle Arbeit abnehmen: Taxis und LKW werden von Computern gesteuert, Algorithmen stellen medizinische Diagnosen besser als jeder Arzt und vernetzte Fertigungsmaschinen entscheiden selbsttätig über die Produktion in einer Fabrik. 

Der Grund für diesen Optimismus (oder Pessimismus – je nach Sichtweise) lag in den enormen Fortschritten, den die Künstliche Intelligenz (KI) im letzten Jahrzehnt gemacht hat ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der Traum von der Mensch-Maschine
Schon heute ist der Computer ein Gegner, der bei Brettspielen nicht mehr zu besiegen ist. Mit selbstlernenden Algorithmen beginnt nun die nächste Phase der IT-Revolution.
HANNOVER MESSE 2019, 01.-05. April
Presse-Highlight-Tour am 31. März 2019, 
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz DFKI, Halle 2, Stand C59
Aufwachen, bitte!
Die luxemburgischen Unternehmen müssen Künstliche Intelligenz ernster nehmen.
Die eigentliche Gefahr aber, die von der Künstlichen Intelligenz ausgeht, ist, zumindest für Luxemburg, den Anschluss zu verlieren.