Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Konjunkturkomitee: Neun Unternehmen beantragen Kurzarbeit
Wirtschaft 25.07.2017

Konjunkturkomitee: Neun Unternehmen beantragen Kurzarbeit

Neun Anträge auf Kurzarbeit sind für August eingegangen.

Konjunkturkomitee: Neun Unternehmen beantragen Kurzarbeit

Neun Anträge auf Kurzarbeit sind für August eingegangen.
Foto: Shutterstock
Wirtschaft 25.07.2017

Konjunkturkomitee: Neun Unternehmen beantragen Kurzarbeit

Neun Unternehmen haben einen Antrag auf Kurzarbeit gestellt. Acht Anträgen wurde stattgegeben.

(miz) - Das Konjunkturkomitee hat in seiner letzten Sitzung acht von neun Anfragen auf Kurzarbeit stattgegeben. Von den insgesamt 683 Angestellten der genehmigten Betriebe sind 255 Arbeitnehmer betroffen. Sie werden sich mit reduzierten Arbeitszeiten anfreunden müssen.

Dies bedeutet für den "Fonds pour l'Emploi" für den Monat August Kosten in Höhe von 260.000 Euro.

Das Komitee teilt außerdem mit, dass 87 Arbeitnehmer der betroffenen Unternehmen in Frührente gehen werden. Hier sollen sich zwei Unternehmen an den Kosten der Frührenten beteiligen.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Konjunkturkomitee: Kurzarbeit geht zurück
Die Zahl der Betriebe, die einen Antrag auf Kurzarbeit stellen, geht weiter zurück. Das hat mit der guten konjunkturellen Situation zu tun. Lediglich zwölf Betriebe haben für den Monat Juni einen Antrag gestellt.
Die Anträge auf Kurzarbeit gehen weiter zurück.
Beschäftigung: Mehr Anträge auf Kurzarbeit
Dem Konjunkturkomitee lagen 17 Anträge auf Kurzarbeit vor. Das sind vier mehr als im vergangenen Monat. 15 Anträge wurden gebilligt; von den 1422 betroffenen Beschäftigten werden voraussichtlich 865 von der Kurzarbeit betroffen sein.
Es werden voraussichtlich 865 Beschäftigte von der Kurzarbeit betroffen sein.
Konjunkturkomitee: Kurzarbeit in 13 Betrieben
Im August haben 16 Betriebe einen Antrag auf Kurzarbeit gestellt, 13 Betrieben wurde sie genehmigt. Das sind zwei Betriebe mehr als im Vormonat. 1.023 Beschäftigte sind von der Kurzarbeit betroffen.
1.023 Beschäftigte werden ab September von der Kurzarbeit betroffen sein. 
Foto: Guy Jallay