Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Konjunktur: Gemäßigte Aussichten für Luxemburg
Die Industrieproduktion ist im zweiten Quartal 2016 um 1,4 Prozent gesunken.

Konjunktur: Gemäßigte Aussichten für Luxemburg

Foto: Shutterstock
Die Industrieproduktion ist im zweiten Quartal 2016 um 1,4 Prozent gesunken.
Wirtschaft 24.08.2016

Konjunktur: Gemäßigte Aussichten für Luxemburg

Laurent SCHMIT
Laurent SCHMIT
Das Wirtschaftswachstum in der Eurozone fällt im zweiten Quartal niedrig aus. Davon ist auch Luxemburg betroffen. Je nach Branche, sind die Erwartungen aber sehr unterschiedlich.

Von Stephan Polet

Die luxemburgische Wirtschaft könnte, laut Statec, unter dem schleppenden Wachstum in der Eurozone leiden. Es gibt aber auch gute Nachrichten.

Die Finanzmärkte außerhalb der Eurozone könnten positive Auswirkungen auf die heimische Finanzbranche haben, genauso wie die erhöhte Nachfrage nach Unternehmenskrediten.

In den anderen Branchen gibt es sehr unterschiedliche Erwartungen. Während die Industrieproduktion im zweiten Quartal 2016 um 1,4 Prozent zurückgegangen ist, sieht es im Dienstleistungssektor besser aus.

Die Arbeitslosigkeit setzt ihren Abwärtstrend fort. Besonders die unter 25-Jährigen profitieren hierbei.

In der Eurozone ist das Bruttoinlandsprodukt im zweiten Quartal um 0,3 Prozent gewachsen, im ersten waren es noch 0,6 Prozent. Das gedämpfte Wachstum ist vor allem auf die schlechten Ergebnisse aus Italien und Frankreich zurückzuführen. Die Inflation bleibt in der Eurozone und in Luxemburg niedrig.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wirtschaftswachstum hält an
Die wirtschaftlichen Aussichten für die Jahre 2018 und 2019 sind gut. Und: Das Wirtschaftswachstum hält weiter an, befindet sich aber am Ende einer Beschleunigungsphase.
Im letzten Quartal gab es den höchsten Anstieg der Erwerbstätigen seit mehr als zehn Jahren.
Statec: Aufschwung wird kräftiger
Der Statec rechnet mit einem Wachstum des Bruttoinlandsprodukts von 3,5 Prozent für 2017 und von 4,5 Prozent für 2018. Im Mai war das Statistikamt von einem Anstieg in diesem Jahr von fast 5 Prozent ausgegangen.
5.12.2017 Luxembourg, Kirchberg, Chambre de Commerce, Statec, Serge Allegrezza, Bastien Larue, Ferdy Adam  photo Anouk Antony
Eurostat: Stagnation im Euroraum
Die Wirtschaft im Euroraum ist im zweiten Quartal auf der Stelle getreten. Das Europäische Statistikamt Eurostat in Luxemburg bestätigte am Freitag eine erste Schätzung von Mitte August.