Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Klimapolitik: Ideal und Wirklichkeit
Leitartikel Wirtschaft 2 Min. 22.09.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Klimapolitik: Ideal und Wirklichkeit

Das polnische Kohlekraftwerk Patnow im Zentrum des Landes. Die Staats- und Regierungschefs der EU haben sich für das Ziel der Klimaneutralität bis 2050 entschieden. Doch Polen bekommt eine längere Frist zugestanden.

Klimapolitik: Ideal und Wirklichkeit

Das polnische Kohlekraftwerk Patnow im Zentrum des Landes. Die Staats- und Regierungschefs der EU haben sich für das Ziel der Klimaneutralität bis 2050 entschieden. Doch Polen bekommt eine längere Frist zugestanden.
Foto: LW-Archiv
Leitartikel Wirtschaft 2 Min. 22.09.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Klimapolitik: Ideal und Wirklichkeit

Pierre LEYERS
Pierre LEYERS
Die verschärften Klimaziele der EU-Kommission sind ehrgeizig. Ob sie auch realisierbar sind, steht auf einem anderen Blatt. Der Industrie fehlt es bei ständig ändernden Vorgaben an Planungssicherheit.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Klimapolitik: Ideal und Wirklichkeit“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Klimapolitik: Ideal und Wirklichkeit“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Verkehr, Heizen, Industrie – Kohlendioxid verursacht Umweltschäden. Nun werden Überlegungen zu einer CO2-Steuer in vielen Ländern konkreter – in Luxemburg will man keinen Alleingang.
Zum Themendienst-Bericht von Andreas Heimann vom 13. April: Hübsches Bild, hässliche Folgen für die Umwelt: Beim Fliegen wird viel CO2 ausgestoßen. Umweltschützer fordern deshalb, zum Ausgleich etwas für Klimaschutzprojekte zu spenden. (Archivbild vom 28.04.2008/Die Veröffentlichung ist für dpa-Themendienst-Bezieher honorarfrei.)  Foto: Patrick Pleul
Klimaabkommen: von Paris nach New York
Vier Monate sind vergangen, seit sich die Staatengemeinschaft auf ein historisches Klimaabkommen verständigte. Heute wird der Vertrag unterzeichnet. Mehr ist noch nicht geschehen. Dabei steht ein Wettlauf mit der Zeit an.
Geschichtsträchtig: Bei der COP21 in Paris einigte sich die Welt auf einen globalen Klimavertrag.