Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kleine Photovoltaikanlagen werden von der Steuer befreit
Wirtschaft 04.10.2021
Energiewende

Kleine Photovoltaikanlagen werden von der Steuer befreit

Im Jahr 2020 wurden in Luxemburg 609 Photovoltaikanlagen in Betrieb genommen.
Energiewende

Kleine Photovoltaikanlagen werden von der Steuer befreit

Im Jahr 2020 wurden in Luxemburg 609 Photovoltaikanlagen in Betrieb genommen.
Foto: Shutterstock
Wirtschaft 04.10.2021
Energiewende

Kleine Photovoltaikanlagen werden von der Steuer befreit

Die Regierung will die Entwicklung der Solarenergie in Luxemburg vorantreiben. Auch eine Ausschreibung für Großanlagen geht an den Start.

(mab) - Um die Entwicklung der Solarenergie zu fördern, wird die Leistungsgrenze, ab der Einkünfte aus dem Betrieb einer Photovoltaikanlage steuerpflichtig sind, angehoben. Das teilten das Ministerium für Energie und Raumordnung sowie das Finanzministerium am Montag mit. 


"Clever Solar": Photovoltaik wird attraktiver
Energieminister Claude Turmes hat am Mittwoch die Kampagne "Clever Solar" vorgestellt. Damit gibt es ein neues Online-Tool und die Einspeisetarife ändern sich.

Im Detail heißt das: Einkünfte aus dem Verkauf von Strom aus einer Photovoltaikanlage werden rückwirkend ab dem 1. Januar 2021 von der Steuer befreit, wenn die Gesamtleistung der Anlage 10 Kilowatt-Peak (kWp) nicht übersteigt. Zuvor lag die Grenze bei 4 kWp. Die Maßnahme soll die Investition in eine Photovoltaikanlage noch attraktiver machen.

Ausschreibung für Großanlagen 

Auch große Solaranlagen sollen gefördert werden. So hat das Ministerium für Energie und Raumplanung gerade eine vierte Ausschreibung für Photovoltaik-Kraftwerke mit einem Gesamtvolumen von 55 Megawatt (MW) veröffentlicht, was der Erzeugung von erneuerbarem Strom für etwa 35.000 Einwohner entspricht. Die Gewinner des Wettbewerbs können von einem Marktprämienvertrag für die Einspeisung des erzeugten Stroms über einen Zeitraum von 15 Jahren profitieren. Frist für die Einreichung von Bewerbungen ist der 15. Februar 2022. 


Wi , Inauguration Installation Photovoltaique , centre de Tri Poste , Bettemburg , Sonnenenergie , Photovoltaik , eneuerbare energie , Foto: Guy Jallay/Luxemburger Wort
Energie vom eigenen Dach
Enovos und Post Luxembourg haben am Freitag die neue Photovoltaikanlage des Verteilungszentrums in Bettemburg eingeweiht.

2020 wuchs die Solarstromkapazität in Luxemburg auf 187 MW an, was etwa den Strombedarf von 120.000 Menschen deckt. Im Jahr 2020 wurden insgesamt 609 Photovoltaikanlagen in Betrieb genommen. Solarenergie soll Luxemburg dabei helfen, die Zielmarke für erneuerbare Energien von 25 Prozent zu erreichen und die Treibhausgasemissionen bis 2030 um 55 Prozent gegenüber dem Referenzjahr 2005 zu senken.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Für knapp acht Millionen Euro lässt die Gemeinde Feulen derzeit ein Rathaus errichten, das voraussichtlich 2023 fertiggestellt sein wird.
Das neue Gemeindehaus wird die Kontur des ehemaligen Hofes übernehmen und im Hinterhof von einem hölzernem Neubau und einem unterirdischen Parkhaus vervollständigt. / Foto: ARCHITEKTENBÜRO ab+)
Enovos und Post Luxembourg haben am Freitag die neue Photovoltaikanlage des Verteilungszentrums in Bettemburg eingeweiht.
Wi , Inauguration Installation Photovoltaique , centre de Tri Poste , Bettemburg , Sonnenenergie , Photovoltaik , eneuerbare energie , Foto: Guy Jallay/Luxemburger Wort