Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kapitalmarktunion: Mehr „Punch“ für Europa
Wirtschaft 5 Min. 26.08.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Kapitalmarktunion: Mehr „Punch“ für Europa

Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen (Mitte), Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager und Finanzkommissar Valdis Dombrovskis: Die Kapitalmarktunion soll eines der zentralen Projekte der neuen EU-Kommission werden.

Kapitalmarktunion: Mehr „Punch“ für Europa

Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen (Mitte), Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager und Finanzkommissar Valdis Dombrovskis: Die Kapitalmarktunion soll eines der zentralen Projekte der neuen EU-Kommission werden.
Foto: Getty Images
Wirtschaft 5 Min. 26.08.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Kapitalmarktunion: Mehr „Punch“ für Europa

Thomas KLEIN
Thomas KLEIN
Der Kapitalmarkt auf dem alten Kontinent bleibt zersplittert. Dadurch sind die Finanzierungsmöglichkeiten für europäische Unternehmen im Vergleich zur amerikanischen und asiatischen Konkurrenz deutlich begrenzt. Eine neue Initiative soll das nun ändern.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Kapitalmarktunion: Mehr „Punch“ für Europa“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Kapitalmarktunion: Mehr „Punch“ für Europa“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Milliardenverhandlungen gehen weiter: Am ersten Tag des Sondergipfels scheiterten die EU-Staaten an einer Einigung auf einen Corona-Aufbauplan. Gelingt am Samstag der Durchbruch?
(From L) France's President Emmanuel Macron speaks with Luxembourg's Prime Minister Xavier Bettel and President of the European Council Charles Michel an EU summit at the European Council building in Brussels, on July 18, 2020, as the leaders of the European Union hold their first face-to-face summit over a post-virus economic rescue plan. - The EU has been plunged into a historic economic crunch by the coronavirus crisis, and EU officials have drawn up plans for a huge stimulus package to lead their countries out of lockdown. (Photo by FRANCOIS LENOIR / POOL / AFP)
Wenn Firmen in Europa Geld brauchen, setzen sie oft auf ihre Bank. Zu oft, meint die EU-Kommission. Sie möchte den Unternehmen deshalb die Finanzierung durch Investoren schmackhaft machen.
EU-Finanzmarktkommissar Jonathan Hill: „Wir haben ein Problem mit mangelnden Investitionen.“
(Foto: AFP)