Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Luxemburg ist bereit zum Durchstarten
Wirtschaft 2 Min. 09.07.2015 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Juncker-Plan

Luxemburg ist bereit zum Durchstarten

Carlo Thelen (Handelskammer), Patrick Nickels (SNCI), Pierre Gramegna (Finanzministerium),  Pim van Ballekom (BEI) und Emmanuel Baumann (SNCI) hatten am Donnerstag Grund zum Feiern.
Juncker-Plan

Luxemburg ist bereit zum Durchstarten

Carlo Thelen (Handelskammer), Patrick Nickels (SNCI), Pierre Gramegna (Finanzministerium), Pim van Ballekom (BEI) und Emmanuel Baumann (SNCI) hatten am Donnerstag Grund zum Feiern.
Foto: SIP
Wirtschaft 2 Min. 09.07.2015 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Juncker-Plan

Luxemburg ist bereit zum Durchstarten

Bei der Umsetzung des Juncker-Plans ist Luxemburg einigen anderen Ländern schon einen Schritt voraus. Erste Partnerschaften wurden bereits zwischen dem Europäischen Investitionsfonds und luxemburgischen Banken unterschrieben.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Luxemburg ist bereit zum Durchstarten “.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Luxemburg ist bereit zum Durchstarten “.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ob groß oder klein – europäische Unternehmen, die finanzielle Mittel benötigen, um sich weiterzuentwickeln, können durch die EU unterstützt werden. Über den Impakt des mittlerweile bekannten Juncker-Plans konnten sich Besucher bei einer Ausstellung in Brüssel ein Bild machen.
EFSI Project Fair in Brussels on 26 and 27 october 2018, organised by the EIB Group / Foto: Mara BILO
Chef der Europäischen Investitionsbank sein bedeutet vor allem: kommunizieren – und viel reisen. Soeben kommt Werner Hoyer aus Belgrad zurück, davor war er in Washington bei der Frühjahrstagung von IWF und Weltbank.
Foto: Serge Daleiden
Über einen Finanzplan und das Sicherstellen der nötigen Geldmittel zerbrechen sich viele Kleinunternehmer den Kopf. Denn: Ohne Bares können Rechnungen nicht beglichen, Löhne nicht ausgezahlt werden. Da kommt der Juncker-Plan ins Spiel.
Eva Dobay und Peter Loosz in ihrem Restaurant „East Block“ in Esch/Alzette.
Europäische Investitionsbank
Der Präsident der EIB erklärt im Interview welchen Herausforderungen die Bank in den kommenden Jahren entgegensieht.
EIB President Werner Hoyer, Foto Lex Kleren
Die EU-Kommission betreibt eine "Investitionsoffensive". Mit einer Vereinbarung zwischen EU-Fonds und BGL BNP Paribas sollen auch Betriebe in Luxemburg davon profitieren und günstige Kredite erhalten können.
Innovative Unternehmen sollen gezielt gefördert werden.