Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Japan rutscht in Rezession
Wirtschaft 2 Min. 18.05.2020

Japan rutscht in Rezession

In Japan zeigen die Indikatoren derzeit steil nach unter.

Japan rutscht in Rezession

In Japan zeigen die Indikatoren derzeit steil nach unter.
AFP
Wirtschaft 2 Min. 18.05.2020

Japan rutscht in Rezession

Japans Wirtschaft steckt in der größten Krise der Nachkriegszeit. Die Folgen der Corona-Krise treffen auch die Nummer Drei der Weltwirtschaft mit voller Wucht. Und es dürfte noch schlimmer kommen.

 (dpa) - Japan ist im Zuge der Corona-Krise in eine Rezession gerutscht. Japans Bruttoinlandsprodukt (BIP) schrumpfte im ersten Vierteljahr gegenüber dem Vorquartal um 0,9 Prozent, wie die Regierung in Tokio am Montag auf vorläufiger Basis bekanntgab. Auf das Jahr hochgerechnet sank das BIP um 3,4 Prozent. Die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt war schon im Schlussquartal 2019 geschrumpft, und zwar nach neuesten Berechnungen um eine hochgerechnete Jahresrate von 7,3 Prozent. Sinkt die Wirtschaftsleistung zwei Quartale in Folge, sprechen Ökonomen von einer „technischen Rezession“.

Der Rückgang im ersten Quartal fiel geringer aus als von Ökonomen erwartet. Volkswirte befürchten auch für Japan, dass die Talsohle noch nicht erreicht ist. Laut einer Umfrage des Japan Center for Economic Research unter Ökonomen dürfte Japans Wirtschaft im Quartal April bis Juni drastisch um 5,8 Prozent zum Vorquartal beziehungsweise um eine hochgerechnete Jahresrate von 21 Prozent schrumpfen. Japan hatte erst im April den Notstand ausgerufen, wobei das keine harte Abschottung wie in Europa bedeutete.

"Größte Krise seit dem Zweiten Weltkrieg"


ARCHIV - 24.07.2019, Japan, Tokio: Der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), Thomas Bach (r), und der japanische Premierminister Shinzo Abe nehmen an der "One Year to Go"-Zeremonie für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio teil. (zu dpa: «Bericht: IOC-Präsident Bach und Abe reden über Olympia-Verschiebung») Foto: Rodrigo Reyes Marin/ZUMA Wire/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Olympische Spiele erst 2021
Japans Ministerpräsident Shinzo Abe und IOC-Präsident Thomas Bach sind sich über eine Verlegung der Olympischen Sommerspiele einig.

Auch nach Einschätzung von Yasutoshi Nishimura, Minister für wirtschaftliche Wiederbelebung, wird das laufende Quartal daher „noch ernster“ als das erste Vierteljahr. Bis auf weiteres werde sich die Wirtschaft in einem beträchtlichen Ausmaß abschwächen. Japan befinde sich in der „größten Krise seit dem Zweiten Weltkrieg“, erklärte ein Regierungsbeamter. Obgleich das ostasiatische Land keinen Lockdown verhängte wie andere Länder, trafen die im Zuge des Notstands erlassenen Einschränkungen die ohnehin schon geschwächte Wirtschaft des Landes mit Wucht. Inzwischen wurden die Einschränkungen in weiten Landesteilen vorzeitig wieder aufgehoben, in den wirtschaftlichen Zentren Tokio und Osaka bleiben sie jedoch vorerst noch in Kraft.


A worker stands at a construction site near the Olympic rings in Tokyo's Odaiba district on March 25, 2020, the day after the historic decision to postpone the 2020 Tokyo Olympic Games. - Japan on March 25 started the unprecedented task of reorganising the Tokyo Olympics after the historic decision to postpone the world's biggest sporting event due to the COVID-19 coronavirus pandemic that has locked down one third of the planet. (Photo by Behrouz MEHRI / AFP)
Luxemburger begrüßen Olympia-Verschiebung
Erleichterung im Luxemburger Lager. Nachdem die Olympischen Spiele am Dienstag auf das kommende Jahr verlegt wurden, sind die Athleten und der COSL zufrieden.

Um die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise abzufedern, verabschiedete die japanische Regierung von Ministerpräsident Shinzo Abe am 30. April ein gigantisches Konjunkturprogramm im Volumen von 20 Prozent der Wirtschaftsleistung des Landes. Ein zweites Konjunkturpaket soll bis Mitte Juni auf den Weg gebracht werden. Wegen der Pandemie mussten auch die Olympischen Sommerspiele in Tokio auf das nächste Jahr verlegt werden. Auch an dem Termin gibt es jedoch Zweifel. Zwar rechnen viele Ökonomen in der zweiten Hälfte des Jahres wieder mit einem Aufschwung. Doch bis Japans Wirtschaft wieder das Niveau von vor der Corona-Krise erreicht hat, würden mindestens ein oder zwei Jahre vergehen, erklärte Yuichi Kodama, Chefökonom beim Versicherungskonzern Meiji Yasuda Life Insurance der Agentur Kyodo. 

  

In Tokio gelten die Einschränkungen weiterhin.
In Tokio gelten die Einschränkungen weiterhin.
AFP


Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Olympische Spiele erst 2021
Japans Ministerpräsident Shinzo Abe und IOC-Präsident Thomas Bach sind sich über eine Verlegung der Olympischen Sommerspiele einig.
ARCHIV - 24.07.2019, Japan, Tokio: Der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), Thomas Bach (r), und der japanische Premierminister Shinzo Abe nehmen an der "One Year to Go"-Zeremonie für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio teil. (zu dpa: «Bericht: IOC-Präsident Bach und Abe reden über Olympia-Verschiebung») Foto: Rodrigo Reyes Marin/ZUMA Wire/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Eurozone wächst zum Jahresbeginn schwächer
Die Wirtschaft der Eurozone ist zum Jahresbeginn schwächer gewachsen. Wie das Statistikamt Eurostat am Donnerstag mitteilte, lag die Wirtschaftsleistung (BIP) im ersten Quartal 0,4 Prozent höher als im Quartal davor.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.