Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Stéphanie und Guillaume treffen Kaiser Akihito
Wirtschaft 13 09.10.2014 Aus unserem online-Archiv
Japan-Besuch

Stéphanie und Guillaume treffen Kaiser Akihito

Wirtschaft 13 09.10.2014 Aus unserem online-Archiv
Japan-Besuch

Stéphanie und Guillaume treffen Kaiser Akihito

Auf seiner Wirtschaftsreise hatte das erbgroßherzogliche Paar einen besonderen Termin: Stéphanie und Guillaume wurden am Donnerstag von Kaiser Akihito und seiner Frau Michiko empfangen.

(ks) - Auf seiner Wirtschaftsreise hatte das erbgroßherzogliche Paar einen besonderen Termin: Stéphanie und Guillaume wurden am Donnerstag von Kaiser Akihito und seiner Frau Michiko empfangen. Eingeladen waren die beiden zu einem Essen im Palast.

Auf dem Programm der rund 60 Teilnehmer großen Wirtschaftsmission standen am Donnerstag zwei Seminare. Eines widmete sich dem Sektor Informations- und Kommunikationstechnik. Das zweite stellte Luxemburg - im Beisein von Stéphanie und Guillaume - als Wirtschaftsstandort vor.

Nachhaltigkeitsminister François Bausch, Wirtschaftsminister Schneider und Großherzog Guillaume priesen Luxemburg in ihren Vorträgen als hervorragenden Standort in Europa, der es asiatischen Unternehmen ermögliche, den europäischen Markt zu bedienen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Das erbgroßherzogliche Paar und Finanzminister Pierre Gramegna werden in der kommenden Woche in den Vereinigten Arabischen Emiraten und Katar Werbung für den Finanzplatz Luxemburg machen.
Guillaume und Stéphanie verbringen fünf Tage im Nahen Osten.
Wirtschaftsmission in Südkorea
Bei der Wirtschaftsmission in Südkorea und Japan hat die luxemburgische Delegation am Montag viele neue Eindrücke gesammelt und die Beziehungen zu Korea gestärkt.
Wirtschaftsminister Etienne Schneider (l.) und Erbgroßherzog Guillaume besuchten am Montag Hyundai Mobis. Dort wurden sie empfangen von Präsident Seung Gyun Jung.
Wirtschaftsmission in Asien
Seit Samstag und noch bis Freitag ist eine Luxemburger Wirtschaftsdelegation in Südkorea und in Japan unterwegs. Angeführt wird die Mission von Erbgroßherzog Guillaume, Prinzessin Stéphanie, Wirtschaftsminister Etienne Schneider, und Nachhaltigkeits- und Infrastrukturminister François Bausch.
Wirtschaftsminister Schneider (l.) und Erbgroßherzog Guillaume (M.) nahmen am Sonntag an einem Empfang in Seoul teil.
Werbung für den Standort Luxemburg
Das erbgroßherzogliche Paar begleitet ab Sonntag mit den Ministern Schneider und Bausch eine Wirtschaftsdelegation nach Südkorea und Japan. Wir werfen einen Blick in ihren Reisekalender, in dem das Treffen mit Kaiser Akihito dick angemarkert sein dürfte.
Stéphanie und Guillaume werden von Sonntag bis Freitag in Südkorea und Japan weilen.