Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Jahresinflationsrate geht auf 2,2 Prozent zurück
Wirtschaft 07.07.2021
Monatlicher Statec-Bericht

Jahresinflationsrate geht auf 2,2 Prozent zurück

Die Preise für Mineralölprodukte sind gegenüber Mai um 1,6 Prozent gestiegen.
Monatlicher Statec-Bericht

Jahresinflationsrate geht auf 2,2 Prozent zurück

Die Preise für Mineralölprodukte sind gegenüber Mai um 1,6 Prozent gestiegen.
Foto: dpa-tmn
Wirtschaft 07.07.2021
Monatlicher Statec-Bericht

Jahresinflationsrate geht auf 2,2 Prozent zurück

Thomas KLEIN
Thomas KLEIN
Mineralölpreise treiben weiterhin die Entwicklung der Teuerung in Luxemburg an.

Im Juni 2021 verzeichnete der von Statec berechnete nationale Verbraucherpreisindex einen Anstieg von 0,2 Prozent gegenüber dem Vormonat. Das meldet die Statistikbehörde am Mittwoch. Die Hauptursache sind höhere Preise für Mineralölprodukte, die gegenüber Mai um 1,6 Prozent und im Vergleich zum Vorjahr um 28,6 Prozent gestiegen sind. Die Preise ohne Mineralölprodukte verzeichneten laut Statec einen leichten Anstieg von 0,1 Prozent. 

Dabei mussten die Verbraucher für Lebensmittel in etwa so tief in die Tasche greifen wie im Vormonat. Preisrückgänge waren bei frischem Gemüse (- 5,4 Prozent) und Kartoffeln und anderen Knollen (-8,3 Prozent) zu verzeichnen. Mieten stiegen leicht um 0,3 Prozent.


Wirtschaft, Interview mit Yves Mersch, Foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort
Die digitale Zukunft des Euro
Der frühere Zentralbanker und Mitglied des EZB-Rates Yves Mersch über die Zukunft der Geldpolitik und den digitalen Euro.

Die jährliche Inflationsrate sinkt hingegen von 2,5 Prozent im Vormonat auf 2,2 Prozent, schreibt der Statec. Der Index steigt auf 889,52 Punkte. Die nächste Indexierung wird ausgelöst, wenn der Wert 895,78 Punkte erreicht. 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Interview mit Yves Mersch
Der frühere Zentralbanker und Mitglied des EZB-Rates Yves Mersch über die Zukunft der Geldpolitik und den digitalen Euro.
Wirtschaft, Interview mit Yves Mersch, Foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort
Verbraucherpreise stagnieren
Im Monat Mai lagen die Verbraucherpreise 0,03 Prozent niedriger als im Mai 2015. Trotz höherer Erdölpreise steigt der Index vorerst nicht genügend an, um eine Lohnanpassung auszulösen.