Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Jährliche Inflationsrate steigt auf 1,4 Prozent
Wirtschaft 04.07.2018 Aus unserem online-Archiv

Jährliche Inflationsrate steigt auf 1,4 Prozent

Jährliche Inflationsrate steigt auf 1,4 Prozent

Foto: Marc Wilwert
Wirtschaft 04.07.2018 Aus unserem online-Archiv

Jährliche Inflationsrate steigt auf 1,4 Prozent

Teddy JAANS
Teddy JAANS
Im Monat Juni 2018 stieg der von STATEC berechnete nationale Verbraucherpreisindex um 0,16 Prozent im Vergleich zum Vormonat.

Im Juni 2018 stieg der vom statistischen Amt  Statec berechnete nationale Verbraucherpreisindex um 0,16 Prozent.im Vergleich zum Vormonat. Dies ist hauptsächlich auf die stetig steigenden Preise für die Erdölprodukte zurückzuführen. Die Preise ohne Mineralölprodukte stiegen um 0,10 Prozent. An der Zapfsäule müssen Autofahrer 2,2 Prozent  mehr für Diesel und 1,8 Prozent zusätzlich für Benzin berappen. Heizöl kostet 2,0% mehr als im Vormonat. Im Jahresvergleich sind die Erdölprodukte 15,0 Prozent teurer.

Nach den Mineralölprodukten haben Pauschalreisen den größten Einfluss auf das Monatsergebnis für Juni. Reisekosten stiegen innerhalb eines Monats um 3,0%. Als Ursache machen die Experten den Beginn der Sommersaison mit den bevorstehenden Schulferien aus.

Lebensmittel ebenfalls teurer

Bei den Lebensmitteln werden die Mehrkosten  für Frischprodukte, Fisch und Geflügel durch die sinkenden Preise für frische Gemüse und Bier wettgemacht. Lebensmittel haben sich global gesehen im Jahresvergleich um 2,4 Prozent verteuert.

Unter dem Strich steigt die Jahresinflation von 1,3 auf 1,4 Prozent. Der Inflationsindex steigt im Juni auf 851,45 Punkte. Die nächste Indextranche wird bei einem Wert von 852,63 Punkten fällig.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Teuerung zieht an: Indextranche schon im Herbst?
Weil die Teuerung in Luxemburg seit einigen Monaten anzieht, könnte die Indextranche früher anfallen als ursprünglich gedacht. „Wahrscheinlich kommt sie noch Ende des Jahres“, sagt Wirtschaftsminister Etienne Schneider.
Mehr Geld für Berufstätige und Rentner könnte es schon im Oktober oder November geben.