Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Intreal eröffnet Niederlassung in Luxemburg
Wirtschaft 29.04.2021

Intreal eröffnet Niederlassung in Luxemburg

Intreal-Geschäftsführer Michael Schneider.

Intreal eröffnet Niederlassung in Luxemburg

Intreal-Geschäftsführer Michael Schneider.
Foto: Intreal
Wirtschaft 29.04.2021

Intreal eröffnet Niederlassung in Luxemburg

Die deutsche Kapitalverwaltungsgesellschaft ist im Immobilienbereich tätig. Sie eröffnet in Luxemburg ihre erste Tochtergesellschaft im Ausland.

(ndp) - Intreal, eine deutsche Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) im Immobilienbereich, eröffnet in Luxemburg seine erste Tochtergesellschaft im Ausland. Das teilt die Gesellschaft am Donnerstag mit.

Die Intreal mit Sitz in Hamburg verwaltet Investments in 17 Ländern, hat über 340 Mitarbeiter und betreut im Moment 195 Fonds. In Deutschland ist die Gesellschaft mit einem administrierten Vermögen von über 38 Milliarden Euro Marktführer im Segment Immobilien-Service-KVG. Intreal hat sich auf die Auflage und Verwaltung von Immobilienfonds für Dritte spezialisiert. 

Wie die Gesellschaft mitteilt, wurde Intreal im März 2021 als erste Service-KVG im Immobilienbereich von der Rating-Agentur Scope mit der Note AA geratet.

Die Wachstumsstrategie des Unternehmens führe über eine Internationalisierung des Geschäfts. „Die Eröffnung einer Niederlassung am größten Fondsstandort Europas war daher eine logische Konsequenz“, so Intreal. Mit der Zulassung als alternativer Investmentfondsmanager (AIFM) und Zentralverwalter für Investmentfonds in Luxemburg könne Intreal künftig auf seiner Plattform auch alle Luxemburger Vehikel für Investitionen im Immobilienbereich anbieten. 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Immobilienpreise in Luxemburg kennen nur eine Richtung: nach oben. So die Analyse der Immobiliengesellschaft Jones Lang LaSalle (JLL) für den Markt Luxemburg. Lösungen müssen gefunden werden.
Baustelle Cloch dÒr Luxemburg
Luxemburg hat über viele Jahre einen soliden Finanzplatz aufgebaut, besonders für Investmentfonds. Volatile Märkte und historisch niedrige Zinssätze haben viele Investoren dazu veranlasst, sich den sogenannten „Alternativanlagen“ zuzuwenden.
Private Equity
Die BHF-Bank hat laut Medienberichten keinen Bedarf mehr für ihre Präsenz am Finanzplatz. Die Zukunft der 25 Mitarbeiter sei allerdings gesichert und auch die Fonds werden weiter von Luxemburg verwaltet.
Seit 1972 war die BHF-Bank in Luxemburg präsent.