Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Instant-Messenger aus Luxemburg: Wafer geht in die Offensive
Der 28-jährige Raumfahrtingenieur Simone La Torre möchte als CEO des Instant-Messaging-Dienstleisters
 Wafer nach den Sternen greifen.

Instant-Messenger aus Luxemburg: Wafer geht in die Offensive

Foto: Alain Piron
Der 28-jährige Raumfahrtingenieur Simone La Torre möchte als CEO des Instant-Messaging-Dienstleisters
 Wafer nach den Sternen greifen.
Wirtschaft 5 Min. 24.06.2017

Instant-Messenger aus Luxemburg: Wafer geht in die Offensive

Andreas ADAM
Andreas ADAM
Zwei ehemalige Mitarbeiter des Satellitenbetreibers SES haben ihren Job an den Nagel gehängt, um die Welt der Instant-Messenger aus den Angeln zu heben. Wafer-Messenger heißt die Antwort auf Whatsapp & Co und wirbt damit, dass man praktisch jeden erreichen kann.

Von Andreas Adam

Zwei ehemalige Mitarbeiter des Satellitenbetreibers SES haben ihren Job an den Nagel gehängt, um die Welt der Instant-Messenger aus den Angeln zu heben. Wafer-Messenger heißt die Antwort auf Whatsapp & Co und wirbt damit, dass man praktisch jeden erreichen kann.

Egal ob private Unterhaltungen oder berufliche Absprachen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.