Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Immobilienpreise sinken im ersten Quartal 2022
Wirtschaft 08.04.2022
Wo Kaufen günstiger wird

Immobilienpreise sinken im ersten Quartal 2022

Der Quadratmeterpreis für ein Haus im Land ist innerhalb eines Quartals um minus 2,42 Prozent gesunken.
Wo Kaufen günstiger wird

Immobilienpreise sinken im ersten Quartal 2022

Der Quadratmeterpreis für ein Haus im Land ist innerhalb eines Quartals um minus 2,42 Prozent gesunken.
Foto: Getty Images
Wirtschaft 08.04.2022
Wo Kaufen günstiger wird

Immobilienpreise sinken im ersten Quartal 2022

Der Luxemburger Immobilienmarkt zeigt eine Trendwende. Die Preise für Häuser und Wohnungen sinken – aber nicht überall.

(mab) - Die Immobilienpreise in Luxemburg sind im ersten Quartal 2022 gesunken. Das zeigen aktuelle Zahlen des Anbieters Immotop.lu.

Gemäß der Statistik liegt der Medianpreis für ein Haus im Land bei 1.218.614 Euro, das sind 6.577 Euro pro Quadratmeter. Eine Wohnung kostet im Median 805.169 Euro, das sind 10.224 Euro pro Quadratmeter. Demnach ist der Quadratmeterpreis für ein Haus im Land innerhalb eines Quartals um minus 2,42 Prozent gesunken.

Auch bei den Preisen für Wohnungen im Land zeigt sich eine ähnliche Entwicklung, auch wenn das Preisniveau hier insgesamt höher ist: Der Quadratmeterpreis für Wohnungen im Land ist um minus 3,91 Prozent gesunken.

Moderat steigende Preise in der Hauptstadt

Sinkende Preise, diese Entwicklung gilt für Luxemburg insgesamt. In der Hauptstadt steigen die Preise dagegen auch im ersten Quartal 2022 weiter –allerdings nicht mehr so stark.


Immobilien, Haus, Appartement, Logement, Wohnungssuche, Makler, Agence immobilière
Treiben Makler die Immobilienpreise nach oben?
Mit den Preisen steigen auch die Provisionen. In Luxemburg lassen sich immer mehr Immobilienagenturen nieder.

Konzentriert man sich nur auf das Gebiet der Hauptstadt, so liegt der Medianpreis für ein Haus bei 2.107.973,45 Euro oder 9.733,72 Euro pro Quadratmeter. 

Für eine Wohnung in Luxemburg müssen Käufer im Median 937.224,47 Euro oder 13.625,24 Euro pro Quadratmeter bezahlen. Die Preise pro Quadratmeter für Häuser und Wohnungen in der Hauptstadt stiegen somit um plus 1,43 Prozent beziehungsweise um plus 1,55 Prozent zwischen dem vierten Quartal 2021 und dem ersten Quartal 2022.  

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Eine Studie der ING ergab, dass ganze 90 Prozent der Einwohner Luxemburgs die Immobilienpreise hierzulande als zu hoch empfinden. Außerdem gab knapp ein Drittel der Mieter an, am Monatsende Schwierigkeiten zu haben ihre Miete zu zahlen.
Immobilien, Immobilienmarkt, Bausteine (Foto: Shutterstock)