Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Im Finanz- und Bankensektor: Mühsame Suche nach Talenten
Wirtschaft 4 Min. 08.11.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Im Finanz- und Bankensektor: Mühsame Suche nach Talenten

Ein Ziel für Luxemburger Arbeitgeber: das richtige Talent finden.

Im Finanz- und Bankensektor: Mühsame Suche nach Talenten

Ein Ziel für Luxemburger Arbeitgeber: das richtige Talent finden.
Foto: Shutterstock
Wirtschaft 4 Min. 08.11.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Im Finanz- und Bankensektor: Mühsame Suche nach Talenten

Mara BILO
Mara BILO
Dynamisch, attraktiv und wachsend – der Finanzplatz Luxemburg ist weltweit bekannt. Dennoch wird im Finanz- und Bankensektor händeringend nach gut ausgebildeten Mitarbeitern gesucht. Wer mit welchen Kompetenzen gesucht wird, weiß die Luxemburger Bankenvereinigung.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Im Finanz- und Bankensektor: Mühsame Suche nach Talenten“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Im Finanz- und Bankensektor: Mühsame Suche nach Talenten“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Neue Vortragsreihe „Let’s talk about history!“
In Zusammenarbeit mit etika, der Studentenorganisation historic.UL und der ALEH haben Doktoranden des Historischen Instituts der Uni Luxemburg die Vortragsreihe „Let’s talk about history!“ ins Leben gerufen.
Der Finanzplatz Luxemburg schlägt sich wacker im internationalen Wettbewerb.
Headhunting in den Bereichen Finanzen, Steuern und Recht
Während es aus Belgien und Frankreich kaum Nachschubprobleme für den luxemburgischen Finanzplatz gibt, wird es offenbar immer schwieriger, hochqualifizierte Deutsche zu finden, die  bereit sind, den Schritt ins Großherzogtum zu wagen.
Hochqualifizierte deutsche Mitarbeiter mit guten Sprachkenntnissen sind schwer zu finden.