Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Hunderte Menschen demonstrieren gegen Horesca-Schließung
Wirtschaft 17 06.02.2021 Aus unserem online-Archiv

Hunderte Menschen demonstrieren gegen Horesca-Schließung

Hunderte Menschen zogen am Samstagnachmittag durch die Hauptstadt, um gegen die Schließung im Horesca-Sektor zu protestieren.

Hunderte Menschen demonstrieren gegen Horesca-Schließung

Hunderte Menschen zogen am Samstagnachmittag durch die Hauptstadt, um gegen die Schließung im Horesca-Sektor zu protestieren.
Foto: Gerry Huberty
Wirtschaft 17 06.02.2021 Aus unserem online-Archiv

Hunderte Menschen demonstrieren gegen Horesca-Schließung

Michèle GANTENBEIN
Michèle GANTENBEIN
Am Samstag demonstrierten Hunderte Menschen erneut in der Hauptstadt gegen die corona-bedingte Schließung im Gaststättengewerbe.

Bei einer Kundgebung in der Hauptstadt machten mehrere Hundert Gastwirte und deren Unterstützer am Samstagmittag ihrem Unmut Luft. Grund ist die noch mindestens bis zum 21. Februar dauernde Schließung im Gastronomiegewerbe. 


Politik, Online,  Demo, Gastronomen, Horeca-Branche Foto: Luxemburger Wort/Anouk Antony
Demo gegen Schließung von Horesca-Betrieben
Am Samstag sind zahlreiche Menschen durch Luxemburg-Stadt gezogen, um gegen die Schließung von Cafés und Restaurants zu demonstrieren. Auch Impfgegner haben protestiert.

Die Gastwirte fordern, dass sie ihre Lokale spätestens am 22. Februar wieder öffnen dürfen. Viele haben Angst um ihre Existenz und fordern schnellere und mehr Hilfen vom Staat.

Es ist die vierte Kundgebung in Folge. Der Protestzug startete auf dem Knuedler vor dem Rathaus, marschierte durch die Stadt bis zum Parlamentsgebäude und endete nach gut einer Stunde auf der Place d'Armes. 

Wie in der vergangenen Woche nutzten auch diesmal Corona-Leugner die Gelegenheit, um vor dem Parlamentsgebäude auf sich aufmerksam zu machen. Der Protestzug war laut, verlief aber insgesamt friedlich.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema