Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Horesca: Neue Plattform für Gutscheine
Wirtschaft 23.04.2020 Aus unserem online-Archiv

Horesca: Neue Plattform für Gutscheine

Kunden können ihre Gutscheine nach der Krise einlösen.

Horesca: Neue Plattform für Gutscheine

Kunden können ihre Gutscheine nach der Krise einlösen.
Foto: Shutterstock
Wirtschaft 23.04.2020 Aus unserem online-Archiv

Horesca: Neue Plattform für Gutscheine

Nadia DI PILLO
Nadia DI PILLO
Konsumenten in Luxemburg können jetzt Gutscheine für Restaurants oder Cafés kaufen, die sie nach dem Ende der Corona-Krise einlösen können.

Brauereien, Hersteller von Softdrinks und andere Unternehmen haben in Belgien eine Initiative gestartet, um den Horesca-Sektor in der Coronakrise zu unterstützen. 

Nun ist die Plattform auch in Luxemburg im Einsatz. Sie ermöglicht den Bürgern, jetzt Gutscheine für Restaurants oder Cafés zu kaufen, die sie nach dem Ende der Corona-Krise einlösen können. 


Hereinspaziert: Wer lokal einkaufen will, wird im Internet auf "nala.lu" fündig.
"nala.lu" zeigt Adressen von Geschäften, die noch geöffnet sind
Eine Gruppe von Studenten und jungen Berufstätigen startet eine neue Onlineplattform, um den lokalen Einzelhandel angesichts der aktuellen Corona-Krise zu fördern.

Dazu wurde eine Online-Plattform eingerichtet: horecacomeback.lu. Dort kann man Gutscheine im Wert zwischen zehn und 200 Euro kaufen. Das soll den Restaurants und Cafés helfen, die derzeitige Durststrecke zu überwinden. 

Ein Garantiefonds wurde ebenfalls eingerichtet: Sollte das Restaurant schließen, für das man einen Gutschein hat, dann kann der auf ein anderes Restaurant übertragen werden.

Möglich sind Gutscheine im Wert von 10, 25, 50, 100 und 200 Euro.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Umfrage: Hotels und Gaststätten finanziell am Ende
Zwei Drittel aller Betriebe haben geschlossen. Die, die noch funktionieren, müssen mit wenig Beschäftigten auskommen. Besonders im Horeca-Sektor spitzt sich die Lage zu, wie eine Umfrage der Handelskammer zeigt.
Lok , Coronavirus , Ghost Town , Lost City , leere Strassen , Wasserbillig , Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
Sommerurlaub: Mundschutz statt Bikini
Beim Sommerurlaub geht es um die schönste Zeit des Jahres – doch die Aussichten in den Hauptreiseländern der Luxemburger sind düster. Party auf Mallorca oder Relaxen auf den Kanaren rückt in weite Ferne.
A closed beach remains empty in Arona, one of the most touristic municipalities in Tenerife on the Canary Islands, on April 13, 2020 amid a national lockdown to stop the spread of the COVID-19 coronavirus. - The death toll from the coronavirus pandemic has slowed in some of the worst-hit countries, with Spain readying to reopen parts of its economy as governments grapple with a once-in-a-century recession. (Photo by DESIREE MARTIN / AFP)
Mit dem Rücken zur Wand
Lokal und ressourcenschonend einkaufen? Das ist plötzlich kein Thema mehr. Die Regierung lässt die Einzelhändler im Regen stehen.
Viele Selbstständige wissen derzeit nicht, wie es weitergehen soll.