Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Horesca fordert Ausrufung des Katastrophenzustands
Wirtschaft 15.07.2021
Überschwemmungen

Horesca fordert Ausrufung des Katastrophenzustands

Überschwemmungen

Horesca fordert Ausrufung des Katastrophenzustands

Foto: Anouk Antony
Wirtschaft 15.07.2021
Überschwemmungen

Horesca fordert Ausrufung des Katastrophenzustands

Die Überschwemmungen haben auch die Hotels und Restaurants teils hart betroffen.

(ndp) - Die Überschwemmungen haben auch die Hotels und Restaurants teils hart betroffen. Der Horesca-Verband fordert die Ausrufung des  Katastrophenzustands.

„Wir fordern die Regierung auf, das Verfahren zur Anerkennung des Zustands der Naturkatastrophe einzuleiten, um den von den Überschwemmungen und sintflutartigen Regenfällen betroffenen Unternehmen zu helfen“, sagt François Koepp, Generalsekretär der Horesca.

„Für die betroffenen Unternehmen ist es eine Katastrophe“, fügt er hinzu. „Viele Hotels, Restaurants und Cafés leiden noch unter der Gesundheitskrise, die noch nicht am Ende ist. Gerade erst hat die Tourismussaison begonnen. Die Betriebe, die in diesem Bereich arbeiten, haben Reservierungen für die kommenden Wochen und warten auf ihre Kunden. Das heftige Unwetter der letzten Stunden hat ihnen nun einen schweren Schaden zugefügt.“ 

Die Horesca bittet daher die von dieser Katastrophe betroffenen Unternehmen, dem Verband per E-Mail an horesca@pt.lu das Ausmaß der materiellen Schäden und der möglichen Umsatzeinbußen mitzuteilen, um den Gesamtschaden in der Branche abschätzen zu können. 

Zudem verlangt die Horesca vom Wirtschaftsministerium und von der Direktion für Mittelstand und Tourismus, dass ein vereinfachtes Verfahren eingeleitet wird, um den betroffenen Unternehmen zu helfen. 


Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.