Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Hintergründe der Steuerrefrom: Warten auf den Sturm
Wirtschaft 3 Min. 22.04.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Hintergründe der Steuerrefrom: Warten auf den Sturm

Finanzminister Pierre Gramegna erklärte am Donnerstag das schwierige Verhältnis zwischen der Steuerreform und dem Kampf gegen Steuervermeidung.

Hintergründe der Steuerrefrom: Warten auf den Sturm

Finanzminister Pierre Gramegna erklärte am Donnerstag das schwierige Verhältnis zwischen der Steuerreform und dem Kampf gegen Steuervermeidung.
Foto: Chris Karaba
Wirtschaft 3 Min. 22.04.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Hintergründe der Steuerrefrom: Warten auf den Sturm

Laurent SCHMIT
Laurent SCHMIT
Finanzminister Pierre Gramegna hat eine Botschaft an die Unternehmen: Ihre Steuerlast wird nicht steigen – trotz Umwälzungen im internationalen Steuerrecht. Doch die Ungewissheit über die künftige Steuerlandschaft und die heutigen Steuernischen bleibt groß.

Von Laurent Schmit

Als die Regierung Ende Februar den ersten Entwurf der Steuerreform vorstellte, war die Enttäuschung in der Wirtschaftswelt groß. Der Unternehmensverband UEL sprach von „homöopathischen Maßnahmen“, „ein zaghafter Schritt“ meinte der Generaldirektor der Handelskammer Carlo Thelen.

„Verantwortungsvolle Antwort“

Statt einer Halbierung des Steuersatzes, von der manch einer geträumt hatte, bliebt es bei einer Senkung von heute 29 Prozent auf 26 Prozent ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Dossier: Die Steuerreform
Die Reform des Steuerrechts gehört 2016 zu den Herkulesaufgaben der Regierung. Finden Sie alle aktuellen Berichte, aber auch Hintergründe und Erklärstücke in unserem Dossier.