Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Hauspreise um sieben Prozent gestiegen
Wirtschaft 21.01.2015 Aus unserem online-Archiv
Wohnungsmarkt

Hauspreise um sieben Prozent gestiegen

Die Tendenz der Immobilienpreise in Luxemburg zeigt deutlich nach oben.
Wohnungsmarkt

Hauspreise um sieben Prozent gestiegen

Die Tendenz der Immobilienpreise in Luxemburg zeigt deutlich nach oben.
Guy Jallay
Wirtschaft 21.01.2015 Aus unserem online-Archiv
Wohnungsmarkt

Hauspreise um sieben Prozent gestiegen

Ältere Wohnhäuser sind Ende letzten Jahres noch einmal deutlich teurer geworden. Der STATEC hat jetzt neue Zahlen veröffentlicht. 

(jag) - Im Schnitt sind bestehende Wohnhäuser in Luxemburg im letzten Trimester des vergangen Jahres um sieben Prozent teurer geworden. Dies zeigt der neue Preisindex für ältere Wohnhäuser des statistischen Amtes STATEC. Diese Preistabelle ergänzt damit die Statistiken zu den Wohnungspreisen die seit 2009 regelmäßig veröffentlicht werden. Als Basis dienen die notariell eingetragenen Verkaufspreise sowie Umfragen bei Käufern.

In den letzten zwölf Monaten lag der Durchschnittspreis eines älteren Wohnhauses in Luxemburg bei rund 547.000 Euro. Allerdings gibt es starke regionale Unterschiede: Im Kanton Luxemburg zahlt man im Schnitt 762.000 Euro, im Norden ist das gleiche Haus mit 409.000 Euro fast um die Hälfte billiger.

2014 sind die Preise für Wohnhäuser generell schnell gestiegen, bei den Wohnungen gab es mit einem Plus von 5,2% eine etwas langsamere Entwicklung. Neuwohnungen wurden dagegen im letzten Trimester 2014 um 9,9% teurer.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Zwischen dem vierten Quartal 2018 und dem vierten Quartal 2019 sind die Wohnungspreise in Luxemburg um elf Prozent gestiegen. Diese Zahlen hat der Statec am Mittwoch veröffentlicht.
Die Immobilienpreise in Luxemburg sind Ende 2019 im Vergleich zum Vorjahr um elf Prozent gestiegen.
Eine Studie der ING ergab, dass ganze 90 Prozent der Einwohner Luxemburgs die Immobilienpreise hierzulande als zu hoch empfinden. Außerdem gab knapp ein Drittel der Mieter an, am Monatsende Schwierigkeiten zu haben ihre Miete zu zahlen.
Immobilien, Immobilienmarkt, Bausteine (Foto: Shutterstock)
Die Wohnungspreise sind in den vergangene Jahren schneller geklettert als je zuvor. Neusten Statec-Angaben zufolge beträgt der Durchschnittspreis eines Einfamilienhauses rund 623.000 Euro.
Wohungsmarkt, Geld, Haus, Häuser, à louer, loyer, maison, argent
Preise steigen um 5,6 Prozent
Der Boom auf dem Immobilienmarkt in Luxemburg setzt sich ungebremst fort. Nach Angaben des Statec haben die Preise innerhalb eines Jahres um 5,6 Prozent angezogen. Ein Haus kostet mittlerweile durchschnittlich 670 000 Euro.
Die Preise für Häuser und Wohnungen steigen und steigen.
Die Mietpreise für Wohnungen stiegen laut Immobilienspezialist Jones Lang LaSalle 2014 enorm an. Was die Büroflächen anbelangt, war es für den Sektor dank einiger Großprojekte ein besonderes Jahr.
Laut dem Direktor von Jones Lang LaSalle in Luxemburg, Romain Muller, wird 2015 ein Rekordjahr.