Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Handelskammer: Es wird nicht gewählt
Wirtschaft 26.02.2019

Handelskammer: Es wird nicht gewählt

Wie schon seit 2004 wird es bei der Besetzung der Vollversammlung nicht zur Wahl kommen.

Handelskammer: Es wird nicht gewählt

Wie schon seit 2004 wird es bei der Besetzung der Vollversammlung nicht zur Wahl kommen.
Foto: Marc Wilwert
Wirtschaft 26.02.2019

Handelskammer: Es wird nicht gewählt

Die Wahl der Mitglieder der Vollversammlung der Handelskammer wird nicht stattfinden. Da es so viele Kandidaturen gab wie zu vergebene Posten, entfällt die Abstimmung. Das teilt das Wirtschaftsministerium am Dienstag mit.

(pley) - Die Zusammensetzung der neuen Vollversammlung der Handelskammer steht fest. Die 25 Mitglieder aus sechs Gruppen und ihre 25 Stellvertreter sind bestimmt. Da es nur so viele Kandidaten wie zu besetzende Posten gab, wird es nicht zur Wahl kommen. Das geht aus einer Mitteilung des Wirtschaftsministeriums hervor, das am Dienstag eine Liste mit den Namen der somit automatisch gewählten Mitglieder veröffentlichte.


Wirtchaft- Conference de presse UEL, Nicolas Buck, Michel Wurth, UEL, Foto: Chris Karaba/ Luxemburger Wort
Nicolas Buck wird neuer UEL-Präsident
Die Union des entreprises luxembourgeoises (UEL) hat einen neuen Präsidenten: Nicolas Buck, derzeit noch Präsident der Industriellenvereinigung Fedil, tritt die Nachfolge von Michel Wurth an.

Schon seit 2004 wird nicht mehr gewählt, da es jedes Mal nur so viele Kandidaten wie Posten gab. Fast wäre es diesmal zur Wahl gekommen, da in der Gruppe 1 (Handel) zwei konkurrierende Listen beim Wirtschaftsministerium eingereicht wurden. Eine dieser Liste wurde jedoch von der Teilnahme ausgeschlossen, weil sie nicht den Bedingungen des Wahlreglements entsprach. Etliche der Firmen, die Kandidaten stellten, seien nicht Mitglied der Handelskammer, sondern der Handwerkskammer, heißt es in der Mitteilung des Wirtschaftsministeriums.

Sehen Sie hier die Liste der Mitglieder:



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Qual der Sozialwahl
Am 12. März sind die Sozialwahlen. Doch dieser Termin fristet ein Schattendasein, denn nur ein Bruchteil der Gesellschaft interessiert sich dafür. Dabei ist dieser Urnengang von großer Bedeutung.
In 3 800 Unternehmen werden die Personaldelegationen gewählt. Wählen darf jeder, der älter als
16 Jahre und seit mindestens sechs Monaten im Unternehmen beschäftigt ist.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.