Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Haftstrafen für zwei Cargolux–Manager
Wirtschaft 15.03.2012

Haftstrafen für zwei Cargolux–Manager

Ogiermann hinter Gitter: Der ehemalige Cargolux-Chef wurde zu 13 Monaten Gefängnis verurteilt.

Haftstrafen für zwei Cargolux–Manager

Ogiermann hinter Gitter: Der ehemalige Cargolux-Chef wurde zu 13 Monaten Gefängnis verurteilt.
Foto: Anouk Antony
Wirtschaft 15.03.2012

Haftstrafen für zwei Cargolux–Manager

Zwei Ex-Manager der Cargolux, der ehemalige Generaldirektor Ulrich Ogiermann und Sales-Manager Robert Van de Weg, müssen wegen illegaler Preisabsprachen ins Gefängnis. Die beiden Angeklagten haben sich vor einem Gericht in Florida für schuldig bekannt.

(L.E./vb) - Zwei Manager der Cargolux, der ehemalige Generaldirektor Ulrich Ogiermann und Sales-Manager Robert van de Weg, müssen wegen illegaler Preisabsprachen ins Gefängnis. Die beiden Angeklagten haben sich vor einem Gericht in Florida für schuldig bekannt.

Dies teilt die Luxemburger Frachtfluggesellschaft am Freitag in einer Presseerklärung mit. Beide Cargolux-Manager haben sich mit einer Haftstrafe von 13 Monaten einverstanden erklärt.

Im Mai 2009 hatte die Luftfrachtgesellschaft in einem Prozess zum gleichen Fall, der Zahlung von 119 Millionen US-Dollar Strafe zugesagt. Auch Cargolux hatte sich damals für schuldig bekannt. Bis zum heutigen Zeitpunkt wurden 22 Airlines und 21 Manager im Fall um das Luftfracht-Kartell angeklagt.

Weil der damalige CEO Ogiermann durch den Prozess belastet war, wurde er im November 2010 von seinem Posten abberufen und durch Frank Reimen ersetzt. Seither ist Ogiermann "Special advisor". Robert van de Weg ist unverändert Senior Vice President Sales & Marketing.