Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Siemens verdreifacht seinen Gewinn
Wirtschaft 2 Min. 05.08.2021
Gutes Quartalsergebnis

Siemens verdreifacht seinen Gewinn

Der deutsche Konzern hat die Talsohle des letzten Jahres überwunden.
Gutes Quartalsergebnis

Siemens verdreifacht seinen Gewinn

Der deutsche Konzern hat die Talsohle des letzten Jahres überwunden.
Foto: Daniel Karmann/dpa
Wirtschaft 2 Min. 05.08.2021
Gutes Quartalsergebnis

Siemens verdreifacht seinen Gewinn

Nach drei sehr guten Geschäftsquartalen in Folge schraubt der Siemenst-Konzern die Prognose für das Gesamtjahr nach oben.

(dpa) - Die Geschäfte brummen bei Siemens. Nach einem starken dritten Geschäftsquartal von April bis Juni hebt der Konzern bereits zum dritten Mal im laufenden Geschäftsjahr den Ausblick an. „Wir wachsen sehr stark, weil wir die richtigen Technologien zur richtigen Zeit haben“, sagte Konzernchef Roland Busch, der in seinem ersten Jahr an der Konzernspitze bisher stets gute Zahlen vorlegen konnte, am Donnerstag. Im dritten Quartal habe man „erneut geliefert - mit starkem und profitablem Wachstum in allen Geschäftsbereichen“ - trotz eines schwierigen Umfelds.

Der Gewinn verdreifachte sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum beinahe auf 1,5 Milliarden Euro. Allerdings hatte Siemens vor einem Jahr auch die Talsohle der Corona-Krise durchschritten und unter Kosten durch die Ausgliederung des Energiegeschäfts gelitten. Der Umsatz sprang um fast ein Viertel auf 16,1 Milliarden Euro und auch der Auftragseingang zog kräftig an.

Prognose für das Gesamtjahr angehoben

„Wir setzen die sehr erfreuliche Geschäftsentwicklung des ersten Halbjahres fort“, sagte Finanzchef Ralf P. Thomas. Auch im vierten Geschäftsquartal erwartet Siemens gute Zahlen. Dementsprechend wird die Prognose für das Gesamtjahr angehoben: Neue Zielmarke für den Gewinn nach Steuern sind 6,1 bis 6,4 Milliarden Euro - bisher waren es 5,7 bis 6,2 Milliarden. Auch der Umsatz soll stärker zulegen.

Das Wachstum im dritten Quartal zog sich dabei durch alle wichtigen Geschäftsbereiche und Regionen. „China war erneut ein entscheidender Wachstumsmotor – aber auch Europa und die Vereinigten Staaten“, sagte Busch. Zudem profitierte Siemens von einer starken Erholung seiner Schlüsselmärkte von Autoindustrie, Maschinenbau und Elektroindustrie über Infrastruktur bis zu Rechenzentren und Mobilität. Ein Teil der Zuwächse geht aber auch darauf zurück, dass Kunden derzeit aus Furcht vor abbrechenden Lieferketten größere Lagerbestände aufbauen.


ARCHIV - 07.11.2013, Hessen, Frankfurt/Main: Arbeiter demontieren den Schriftzug an einer Commerzbankfiliale. Nach der geplatzten Fusion mit der Deutschen Bank stemmt sich die Commerzbank mit einem radikalen Konzernumbau gegen die Niedrigzinsen und den scharfen Wettbewerb. (Zu dpa "Commerzbank baut radikal um - Kunden drohen höhere Gebühren") Foto: Daniel Reinhardt/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Commerzbank mit Verlust im zweiten Quartal
527 Millionen Euro Verlust standen unter dem Strich in den Büchern. Konzernchef Manfred Knof äußerte sich gleichwohl zufrieden.

Etwas Gegenwind bekommt Siemens durch steigende Rohstoffpreise. In vielen Fällen kann der Konzern diese aber an die Kunden weitergeben, wie Finanzchef Thomas erklärt. Auch die Beschaffungssituation beschäftigt den Konzern. Teilweise könne es passieren, dass Chips eingeflogen werden müssten.

Die beiden börsennotierten Töchter Siemens Healthineers und Siemens Energy wirkten sich im dritten Quartal sehr gegensätzlich aus. Während die Medizintochter im abgelaufenen Quartal unter anderem vom Verkauf von Corona-Schnelltests profitierte und ihre Prognose anhob, sackte Energy durch Probleme bei der Windkraftsparte in die Verlustzone. Das schlägt durch Abspaltung und Börsengang zwar nicht mehr voll auf Siemens durch, belastete aber dennoch das Ergebnis.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Das Start-up Yuri baut in Belval Mini-Labore für den Einsatz auf der Internationalen Raumstation. In Zukunft will es Gewebe im Weltall züchten.
Wi, Pres Start-Up Yuri , ITV Christian Bruderrek , Co-Founder&CEO , Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
Trotz Diesel-Sonderkosten
Dieselgate spielt keine Rolle: Volkswagen hat in den ersten neun Monaten des Jahres trotz zusätzlicher Milliardenkosten für Rückruf und Nachrüstung manipulierter Dieselautos in den USA mehr verdient.
L'ULC va lancer une action en justice contre l'importateur général et plusieurs concessionnaires."
Der Billiflieger Ryanair verzeichnet kräftige Gewinne im ersten Geschäftsquartal 2015. Vorstandschef Michael O'Leary ist optimistisch.
Gelungener Start ins Jahr 2015. Für Ryanair geht es weiter kräftig aufwärts.
Dem Umbau bei Siemens fallen weltweit Tausende Jobs zum Opfer, auch die deutschen Standorte trifft es hart. Konzernchef Kaeser legte nun die offiziellen Pläne vor - die Arbeitnehmervertreter sind alarmiert.
Vorstandschef Joe Kaeser hatte den größten Konzernumbau seit 25 Jahren im Mai 2014 gestartet.