Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gutes erstes Quartal und sinkende Ticketpreise
Wirtschaft 24.07.2017 Aus unserem online-Archiv
Ryanair

Gutes erstes Quartal und sinkende Ticketpreise

Ryanair kann sich über ein starkes erstes Quartal 2017 freuen.
Ryanair

Gutes erstes Quartal und sinkende Ticketpreise

Ryanair kann sich über ein starkes erstes Quartal 2017 freuen.
Foto: REUTERS
Wirtschaft 24.07.2017 Aus unserem online-Archiv
Ryanair

Gutes erstes Quartal und sinkende Ticketpreise

Passagiere von Ryanair können sich wohl auf niedrigere Flugpreise freuen. Europas größter Billigflieger hat dank eines starken Sommergeschäfts ein gutes erstes Quartal hingelegt.

(dpa) - Passagiere von Ryanair können sich wohl auf niedrigere Flugpreise freuen. Angesichts des harten Wettbewerbs werde der durchschnittliche Ticketpreis im noch laufenden ersten Halbjahr von Ryanairs Geschäftsjahr voraussichtlich um fünf Prozent und im zweiten Halbjahr um acht Prozent zurückgehen, sagte Konzernchef Michael O'Leary am Montag in Dublin bei der Vorlage von Quartalszahlen. Von April bis Ende Juni war der Preis noch um ein Prozent gestiegen.

Europas größter Billigflieger hat dank eines starken Sommergeschäfts und eines späten Termins des reisestarken Osterwochenendes ein glänzendes erstes Quartal hingelegt. In den ersten drei Monaten des bis Ende März 2018 laufenden Geschäftsjahres stieg der Gewinn um 55 Prozent auf 397 Millionen Euro - das sind gut 50 Millionen mehr, als Experten vorausgesagt hatten.

Der Umsatz legte dank stark gestiegener Passagierzahlen um 13 Prozent auf 1,91 Milliarden Euro zu. Zudem bekräftigte der Air-Berlin- und Lufhansa-Konkurrent seine Gewinnprognose für das laufende Geschäftsjahr. Demnach soll das Ergebnis auf 1,4 bis 1,45 (Vorjahr: 1,32) Milliarden Euro steigen.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Für die zwölf Monate bis Ende März stand unter dem Strich ein Gewinn von gut 1,3 Milliarden Euro. Nicht weniger als 120 Millionen Fluggäste flogen 2016 mit der irischen Airline.
FILE PHOTO: A Ryanair aircraft taxis at Stansted airport, Britain April 25, 2017.   REUTERS/Russell Boyce/File Photo         GLOBAL BUSINESS WEEK AHEAD     SEARCH GLOBAL BUSINESS 29 MAY FOR ALL IMAGES
Kurze Bodenzeiten, einheitliche Flotten und niedrige Personalkosten sind die Trümpfe der Billigflieger. Auf der Langstrecke funktioniert das Geschäftsmodell nur eingeschränkt, doch das ändert sich gerade.
Ryanair verfolgt eine ganz eigene Strategie.
Nach schwachem dritten Quartal
Nach einem Gewinnrückgang im zurückliegenden Quartal wird Europas größter Billigflieger Ryanair auch beim Blick nach vorne vorsichtig.
Im Quartal bis Ende Dezember steigerte Ryanair die Zahl der Fluggäste auf 28,8 Millionen.
Der Billiflieger Ryanair verzeichnet kräftige Gewinne im ersten Geschäftsquartal 2015. Vorstandschef Michael O'Leary ist optimistisch.
Gelungener Start ins Jahr 2015. Für Ryanair geht es weiter kräftig aufwärts.
Der irische Billigflieger Ryanair hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2014/15 deutlich mehr Zuspruch von Passagieren erhalten. Die Fluggesellschaft profitiert derzeit von den günstigen Kerosinpreisen.
Die günstigen Kerosinpreise lassen Ryanair derzeit auf der Erfolgswelle surfen.