Wählen Sie Ihre Nachrichten​

GovSat1 startet im zweiten Versuch: Abgehoben!
Kurz vor 22.30 war der Start geglückt.

GovSat1 startet im zweiten Versuch: Abgehoben!

Foto: Screenshot Livestream SpaceX
Kurz vor 22.30 war der Start geglückt.
Wirtschaft 17 2 31.01.2018

GovSat1 startet im zweiten Versuch: Abgehoben!

Am Mittwochabend gegen 22.30 war es so weit: Der Luxemburger Satellit GovSat1 und seine Trägerrakete Falcon 9 hoben erfolgreich aus Cape Canaveral ab. Im Kontrollzentrum gab es Applaus.

(miz/tom) - Am Mittwochabend kurz vor 22.30 Uhr brandete im SpaceX-Kontrollzentrum erleichterter Applaus auf: Der Luxemburger Satellit GovSat1 hatte wenige Minuten zuvor mit seiner Trägerrakete Falcon 9 erfolgreich vom Weltraumstützpunkt Cape Canaveral abgehoben. 

Elon Musks Weltraumfirma SpaceX, die für den Transport von GovSat-1 ins All zuständig ist, übertrug den Start live:

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

Unter den Zuschauern beim Start war auch Luxemburgs Premier Xavier Bettel.

Es war für GovSat-1 bereits der zweite Versuch: Der für Dienstag geplante Start war zwei Stunden vorher abgebrochen worden. Grund dafür war ein defekter Sensor an der Rakete.


Der Start wurde nun auf Mittwochabend um 22.25 Uhr Luxemburger Zeit (16.25 Uhr Ortszeit - Florida) verlegt. Die Teams von Elon Musk hatten 24 Stunden Zeit, um das Problem zu beheben und alle Check-Ups noch einmal durchzugehen.

Am Mittwochabend lief dann alles nach Plan. Zunächst meldete sich SpaceX per Twitter:


Und auch LW-Journalist Thierry Labro, der sich vor Ort in Florida befindet, gab eine positive Zwischenmeldung herein: "Keine Veränderung: Der Start wird wie geplant und zur angegebenen Uhrzeit stattfinden. Wir sind unterwegs." 

Bei SES sah man die Verschiebung gelassen: "Es ist nicht das erste mal, dass uns das passiert. Bei Arianespace wurde die Rakete erst eine Sekunde vor Start gestoppt", so Markus Payer, Kommunikationsleiter von SES. 

Erbgroßherzog Guillaume und Prinzessin Stéphanie, Premier Xavier Bettel und Vizepremier Etienne Schneider sind seit Montag mit einer Delegation in Florida, um am Start der Falcon 9 Rakete teilzunehmen.

Auch Großherzog Henri war bereits beim Start einer Rakete dabei. 1988 wurde in Kourou der Satellit Astra-1 ins All geschossen.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema