Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gewerkschaften kündigen Sozialplan bei G4S an
Wirtschaft 06.05.2021

Gewerkschaften kündigen Sozialplan bei G4S an

Britische Gesellschaft beschäftigt derzeit in Luxemburg rund 1.200 Mitarbeiter.

Gewerkschaften kündigen Sozialplan bei G4S an

Britische Gesellschaft beschäftigt derzeit in Luxemburg rund 1.200 Mitarbeiter.
Foto: Steve Remesch
Wirtschaft 06.05.2021

Gewerkschaften kündigen Sozialplan bei G4S an

Die britische Gesellschaft mit Sitz in London ist der größte Sicherheits- und Bewachungsdienstleister in Luxemburg.

(MeM) - Das Sicherheitsunternehmen G4S wird am Freitag einen Sozialplan ankündigen. Das teilten am Mittwoch die beiden Gewerkschaften OGBL und LCGB mit. 

Die britische Gesellschaft mit Sitz in London ist der größte Sicherheits- und Bewachungsdienstleister in Luxemburg und beschäftigt derzeit hier rund 1.200 Mitarbeiter. 

Zuletzt war G4S nach der Übernahme durch Allied Universal im März 2021 und dem Verkauf des Werttransportgeschäfts an Brink's Security in den Schlagzeilen. Es wäre dies der zweite Entlassungsplan von G4S in Luxemburg, wo das Unternehmen seit 1982 ist. 

„Generell ist zu betonen, dass der private Sicherheitssektor in den letzten Jahren weiter gewachsen ist und mittlerweile fast 22 Unternehmen auf dem Markt vertreten sind“, so die Personalvertreter. 

Die vertragsschließenden Gewerkschaften haben bereits ein dringendes Treffen mit dem Management von G4S und dem Verband Fedil Security Services gefordert. Der Erhalt der Arbeitsplätze sei Priorität. 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema